ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Plakat

Studieren in Zeiten des globalen Wandels: Universitäten als sozialer Aktionsraum


Termin: 7. - 9. Dezember 2017
Leitung: Joanna Pfaff-Czarnecka (Bielefeld, GER), Andrea Kölbel (Berlin, GER), Susan Thieme (Bern, SUI)

Getrieben von der Globalisierung durchlaufen Universitäten derzeit einen rapiden Wandel, der mit einer Ausweitung des Hochschulsektors und einer Neuaushandlung des Wertes der Hochschulbildung verbunden ist. Die Konferenz zielt darauf ab, WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen und unterschiedlichen regionalen und thematischen Schwerpunktbereichen zusammenzubringen, um Debatten über Veränderungsprozesse an Universitäten anzustoßen. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie Studierende unterschiedlicher Herkunft den globalen Wandel im Hochschulsystem erfahren und die Zukunft der Universität als sozialen Aktionsraum mit gestalten. Die Perspektive der Studierenden ermöglicht es, soziale Beziehungen sei es innerhalb des familiären Umfelds, der Arbeitswelt oder politischer Organisationen zu erfassen und damit Entwicklungen hin zu einem globalisierten Hochschulsystem anhand von einzelnen als auch vergleichenden Studien auf lokaler und / oder nationaler Ebene sichtbar zu machen. Diskutiert werden Dimensionen von Raum und Zeit, verschiedene Formen von Mobilität (z.B. räumliche, soziale, politische, intellektuelle), Zusammenhänge zwischen Un/gleichheit und Heterogenität und Transformationsprozesse und Konfigurationen, die in derzeitigen ‘Universitätsleben’ stattfinden.

Tagungsprogramm
download

Organisatorische Fragen beantwortet Trixi Valentin im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2769
Fax: +49 521 106-152769
E-Mail: trixi.valentin@uni-bielefeld.de