Fakultät für
Linguistik und Literaturwissenschaft
 

Forschung

Forschungsprofil

Die Forschungsstärke der Lili-Fakultät mit der gesamten Breite ihrer Fächer schlägt sich eindrucksvoll in den aktuellen nationalen Forschungsrankings der DFG nieder. Dabei wird zahlreichen Fächern ein vorderer Rang bei der Einwerbung von Drittmitteln bescheinigt. Jedes der sechs Fächer verfügt über aus Fremdmitteln finanzierte Einzelprojekte, die sich im Einzelnen über die Internetauftritte der jeweiligen Fächer finden lassen.

Die Disziplinen der LiLi-Fakultät entfalten ihre Forschungsaktivitäten immer wieder so, dass Schnittmengen mit benachbarten Fächern und Disziplinen entstehen. Daraus bildet sich ein interdisziplinäres Forschungsprofil innerhalb der Fakultät, aber auch über ihre geisteswissenschaftlichen Grenzen hinaus, das sich durch Dynamik, Offenheit und neue Perspektiven auf die traditionellen Disziplinengrenzen auszeichnet.

Es ragen aus den vielfältigen Forschungsaktivitäten drei Verbundforschungsprojekte heraus, die vom CITEC (Cluster of Excellence Cognitive Interaction Technology), das kognitive Interaktionstechnologie in Grundlagen- und Anwendungsforschung untersucht, über den SFB 1288, der in international vergleichender, historischer Perspektive Praktiken des Vergleichens rekonstruiert und analysiert, bis hin zum CIAS (Center für Interamerican Studies) mit einem Merian-Center des BMBF, das den amerikanischen Doppelkontinent in transregionaler und interdisziplinärer Perspektive erforscht.

Zudem sind mehrere Fächer am drittmittelfinanzierten Forschungsprogramm der 'Qualitätsoffensive Lehrerbildung' unter dem Titel 'bi-professional' beteiligt und verbinden dabei die fachwissenschaftliche und die der Lehramtsausbildung verpflichtete Forschung in Empirie und Theorie. Hier zeigt sich nicht zuletzt, dass es auch in der aktuellen Forschungslandschaft eine sinnvolle und erfolgreiche Strategie ist, Forschung und Lehre unmittelbar aufeinander zu beziehen.

Das universitäre Leitbild 'Transcending Boundaries' realisiert sich in der Forschung der Fakultät vor allem in der Verschiebung und Öffnung der disziplinären Grenzen hin zu einer Theorien und Methoden der Einzelfächer produktiv verbindenden Wissenschaft.

Publikationen

Forschungskommission

Aufgaben:
Fakultätsgremium für Angelegenheiten der Forschung
Richtlinien:
{Download}