Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 
Poster

Öffentliche Veranstaltung am ZiF - Vortrag

Auf dem Weg zum Design-Genom
Was kann die "Genschere" CRISPR/Cas9?

Termin: 12. Januar, 18:00

Ort: Plenarsaal des ZiF

Bernd Müller-Röber (Potsdam, GER)

Nach der Einführung superschneller Techniken für die DNA-Sequenzierung vor wenigen Jahren steht bereits die nächste Revolution in der Molekularbiologie an: das CRISPR-Verfahren (sprich: "crisper"). Gezielter, effizienter, und kostengünstiger als je zuvor kann mit dieser neuen Methode die Erbinformation von Organismen verändert werden. Dies hat erhebliche Bedeutung für nahezu alle Gebiete, in denen molekularbiologisch gearbeitet wird - bis hin zur Pflanzenzüchtung und der genverändernden Anwendung am Menschen. Der Vortrag gibt einen Einblick in das CRISPR-Verfahren und diskutiert aktuelle und mögliche zukünftige Einsatzgebiete.

Bernd Müller-Röber ist Professor für Molekularbiologie an der Universität Potsdam und leitet am dortigen Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie eine Forschungsgruppe, die sich mit den Signalnetzwerken in Pflanzen befasst. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Pflanzengenomforschung sowie Wachstumsprozesse und Genregulation bei Pflanzen. Prof. Müller-Röber ist zudem Experte für Sicherheitsfragen in der grünen Gentechnik und Sprecher der Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) und Vizepräsident des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin.



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > Vorträge, Lesungen, ... > 2017 >