Familienservice
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Familienservice > Familienservice > Studierende mit Kind > Familienservice
  

Familienservice

Wohngeld

Wohngeld ist ein Zuschuss zur Miete für Haushalte mit geringem Einkommen. Studierende erhalten in der Regel kein Wohngeld, z.B. wenn sie Bafög beziehen. dort sind die Wohnkosten bereits enthalten. Eine Ausnahme gilt aber für Studierende mit Kindern und Alleinerziehende. Sobald eine Person im Haushalt lebt, die kein Bafög bekommt, entsteht ein sogenannter Mischhaushalt und der Haushalt kann anteilig Wohngeld berechtigt sein.

Berechnungsmaßstab für das Wohngeld sind die Haushaltsgröße, das Gesamteinkommen des Haushaltes sowie die zu berücksichtigende Miete. Anzurechnen sind alle steuerpflichtigen Einkünfte, aber auch geringfügige Beschäftigungen und Zinsen aus Sparguthaben.
Die Höhe des Wohngeldes ist auch abhängig, von der Zahl der im Haushalt lebenden Personen und zur Miete gehören neben der Kaltmiete auch die Kosten für Wasser, Abwasser und Müllbeseitigung sowie Treppenbeleuchtung.

Um Wohngeld zu erhalten muss ein Antrag bei der zuständigen Stelle der jeweiligen Stadt/ Gemeinde gestellt werden. Wohngeld wird in der Regel für zwölf Monate bewilligt (der Wiederholungsantrag sollte zwei Monate vor Ende des Bewilligungszeitraumes gestellt werden).

Weitere Informationen sowie alle notwendigen Formulare finden Sie hier.

Der Wohngeldrechner