Effekte von Moscheebesuchen bei Nicht-Muslimen mit der Befragung "Religionen in Deutschland- Wahrnehmung durch Jugendliche"

Führungen für nicht-muslimisches Publikum finden mittlerweile in vielen Moscheen statt und erleben ein reges Interesse. Auch Schulklassen nehmen dieses Angebot, meist im Kontext des Religionsunterrichts, aber auch im Ethik- oder Geschichtsunterricht, wahr. Vor dem Hintergrund der Bemühungen um einen interkulturellen und interreligiösen Dialog stellt sich die Frage nach der Bedeutung und Wirkung solcher Begegnungen.

Das Projekt „Effekte von Moscheebesuchen bei Nicht-Muslimen“ ging der Frage nach, welche Effekte Moscheebesuche auf nicht-muslimisch sozialisierte Jugendliche zeigen. Im Kontext von organisierten Moscheeführungen mit Schulklassen wurde untersucht, ob sich Einstellungen der SchülerInnen gegenüber dem Islam und MuslimInnen durch die Begegnung mit einer Moschee und ihren VertreterInnen verbessern.

Dazu fand die Befragung „Religionen in Deutschland – Wahrnehmung durch Jugendliche“ in Schulklassen statt. Darüber hinaus umfasste die Studie Interviews mit Schulklassen, Lehrkräften und MoscheeführerInnen, um die Perspektive der beteiligten Akteure zu beleuchten.

Die Ergebnisse der Studie können nun hier eingesehen werden:

  • Abschlussbericht – „Moscheeführungen – Bielefelder Studie zur Wirkung von Moscheeführungen bei SchülerInnen.“ (PDF)
  • Handlungsempfehlungen (PDF)

weitere Veröffentlichungen

  • Bentrup, Anna-Lina/Salentin, Kurt (in Vorbereitung). Die Reichweite der Moscheeführungen in Deutschland. Arbeitspapier des Projektes „Effekte von Moscheebesuchen bei Nicht-Muslimen“.
  • Haubach, Claudia/Salentin, Kurt (2015). Moscheebesuche. Erfahrungen von Nicht- Muslimen. IKG Working Paper Nr. 4. https://pub.uni-bielefeld.de/publication/2767774
  • Janzen, Olga/Salentin, Kurt (im Erscheinen a). Datendokumentation des Projekts „Effekte von Moscheebesuchen bei Nicht-Muslimen“ mit der Befragung „Religionen in Deutschland – Wahrnehmung durch Jugendliche“. IKG Technical Report Series.
  • Janzen, Olga/Salentin, Kurt (im Erscheinen b). Dokumentation des Fragebogens zur Befragung „Religionen in Deutschland – Wahrnehmung durch Jugendliche“. IKG Technical Report Series.
  • Janzen, Olga/Salentin, Kurt/Tsolak, Dorian/Zick, Andreas (in Vorbereitung). Guided mosque visits alleviate pupils anti-Islam sentiment.
  • Janzen, Olga/Salentin, Kurt/Zick, Andreas (2016). Wirkungen und Grenzen von Moscheeführungen: Empirische Beobachtungen und Herausforderungen für Schulprojekte. In: Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit. Heft 2/2016. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag. http://demokratie-gegen-menschenfeindlichkeit.de/heftbestellung/
  • Wiemann, Charlotte (2016). Aufmerksam durch die Moschee? Eine qualitative Studie über nichtmuslimische Besuchergruppen in Moscheeführungen. IKG Working Paper Nr. 9. https://pub.uni-bielefeld.de/publication/2907285
  • Kontakt:

    Olga Janzen
    Tel.: 0521.106-12943
    Fax: 0521.106-6415
    ojanzen2@uni-bielefeld.de

  • Projektteam:
    Prof. Dr. Andreas Zick (Leitung)
    Olga Janzen, M.A.
    Dr. Kurt Salentin
    Dorian Tsolak, B.A.

  • PraktikantInnen:
    Anna-Lina Bentrup
    Felix Bitterer
    Jasmin Mazraani
    Hadjar Mohajerzad
    Charlotte Wiemann

Laufzeit: 1.9.2015 - 30.2.2017
Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern (Aktenzeichen: M II 3 – 40005/28#14).

Logo des Bundesministerium des Innern