Kollegiale Beratung und Supervision für Wissenschaftlerinnen und Mitarbeiterinnen des Hochschulmanagements

Alexandra Busch; Kommunikationstrainerin und Coach | fortlaufende Gruppe

Frauen, die sich in der Wissenschaft und im Hochschulmanagement einmischen und aktiv Karriere machen möchten, treffen auf vielfältige Herausforderung, z.B.:

  • Vielfältige Positionierungs- und Karrierefragen vor dem Hintergrund einer noch immer männlich dominierten Führungskultur in der Wissenschaft
  • Zu wenige weibliche Rollen-Vorbilder in wissenschaftlichen Führungspositionen
  • Vereinbarkeitsfragen (z.B. Kinder und Berufstätigkeit, Pflege von Angehörigen und Berufstätigkeit)
  • Schutz der persönlichen und professionellen Ressourcen in Stress- und Überlastungssituationen
Für den auch langfristig erfolgreichen Umgang mit diesen Herausforderungen bietet die Universität Bielefeld Wissenschaftlerinnen und Mitarbeiterinnen des Hochschulmanagements die Besonderheit einer geschützten Lernsituation in einer Supervisionsgruppe mit hohen Anteilen kollegialer Beratung. Die Reflexion individueller Erfahrungen und wechselseitige Unterstützung beim Finden kreativer Lösungen, unter besonderer Berücksichtigung von Genderfragen, stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Die Gruppe wird von einer erfahrenen Supervisorin und Coach geleitet.

Ziele: Reflexion eigener wissenschaftlichen Arbeitserfahrungen unter besonderer Berücksichtigung von Genderfragen, gezielte Erweiterung der eigenen Handlungs- und Kommunikationskompetenz

Methoden: Kollegiale Beratung und Supervision

Zielgruppe: (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen ab der PostDoc-Ebene und Mitarbeiterinnen des Hochschulmanagements in Führungspositionen oder auf dem Weg dorthin

Kontakt & Anmeldung

Direkt über die Supervisorin: Alexandra Busch

oder über die Personalentwicklung: Stefan Schohl // +49 (0)521 / 106-4210