Stephan Schlothfeldt

 

Kontakt

Abteilung Philosophie Raum: X-A4-228
Universität Bielefeld Telefon: 0521 106-4584
Postfach 100 131 Mail: stephan.schlothfeldt@uni-bielefeld.de
33501 Bielefeld  

 

Akademischer Lebenslauf

seit 2013   Akademischer Oberrat an der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld
2010   Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg des Konstanzer Exzellenzclusters „Kulturelle Grundlagen der Integration“
2009—2012   Akademischer Rat am Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz
2007—2009   Lehrstuhlvertretung an der Universität Leipzig
2007   Lehrstuhlvertretung an der Universität des Saarlandes
2006   Habilitation an der Universität Konstanz
2001—2002   Visiting Assistant Professor für Praktische Philosophie an der Rice University (Houston, Texas)
2000—2008   Hochschulassistent am Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz (Lehrstuhl Gottfried Seebaß)
1998—2000   Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Interdisziplinäre soziale Gerechtigkeitsforschung“ (Humboldt-Universität Berlin)
1995—1998   Promotion (bei Dieter Birnbacher, Universität Düsseldorf)
1995   Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Frieden und Umwelt (Universität Göttingen)
1987—1993   Studium der Philosophie und Mathematik an der Universität Göttingen

 

Forschungsinteressen

  • Anwendungen und Grundlagen der Ethik
  • Sozialphilosophie
  • Politische Philosophie
  • Geschichte der praktischen Philosophie
  • Philosophie der Sozialwissenschaften

 

Publikationen

Monographien

  • Gerechtigkeit. Reihe „Grundthemen Philosophie“, de Gruyter: Berlin 2012
  • Individuelle oder gemeinsame Verpflichtung? Das Problem der Zuständigkeit bei der Behebung gravierender Übel. Reihe „Perspektiven der Analytischen Philosophie“, mentis: Paderborn 2009

  • Erwerbsarbeitslosigkeit als sozialethisches Problem. Alber: Freiburg i.Br. 1999

Sammelbände

  • Was schulden wir Flüchtlingen und Migranten? (Hg., mit A. Märker). Westdeutscher Verlag: Opladen 2002

Aufsätze (Auswahl)

  • Ergebnisgerechtigkeit. In: C. Mieth/A. Goppel/C. Neuhäuser (Hg.): Handbuch Gerechtigkeit, Metzler: Stuttgart 2015

  • Dürfen Notleidende an den Grenzen wohlhabender Länder abgewiesen werden? In: A. Cassee/A. Goppel (Hg.): Migration und Ethik, mentis: Paderborn 2012

  • Is morality overriding? In: S. Schleidgen (Hg.): Should we always act morally?, Tectum: Marburg 2012 (Koautor: Stephan Schweitzer)

  • Müssen professionelle Ethiker moralisch sein? In: C. Ammann/B. Bleisch/A. Goppel (Hg.): Müssen Ethiker moralisch sein? Essays über Philosophie und Lebensführung, Campus: Frankfurt/M. 2011

  • Michael Walzer: Spheres of Justice. In: Kindlers Literaturlexikon, Metzler: Stuttgart 2009

  • Wer ist angesichts der Weltarmut wozu verpflichtet? In: P. Schaber/B. Bleisch (Hg.), Weltarmut und Ethik. mentis: Paderborn 2007

  • Wer trägt die Verantwortung für zukünftige Generationen? In: O. Hallich/C. Kaminsky (Hg.), Verantwortung für die Zukunft. Lit-Verlag: Berlin 2006

  • Marx aus analytischer Sicht — am Beispiel der Beziehung zwischen Basis und Überbau. In: Aufklärung und Kritik Sonderheft 10, 2005

  • Normbegründung ohne Rekurs auf Werte? Einige kritische Bemerkungen zum Projekt des Kontraktualismus. In: J.C. Marek/M.E. Reicher (Hg.), Erfahrung und Analyse. Kirchberg am Wechsel 2004

  • Ökonomische Migration und globale Verteilungsgerechtigkeit. In: Märker/Schlothfeldt 2002

  • Verantwortung angesichts kollektiv zu behebender Missstände. In: R. Bluhm/C. Nimtz (Hg.), Ausgewählte Beiträge zu den Sektionen der GAP.5. mentis: Paderborn 2004 (CD-Rom)

  • Zur Relevanz sozialer Vergleiche für normative Gerechtigkeitstheorien. In: S. Liebig/H. Lengfeld (Hg.), Interdisziplinäre Gerechtigkeitsforschung. Campus: Frankfurt/M. 2002

  • Braucht der Mensch Arbeit? In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 49/5, 2001

  • Ein Recht auf Beteiligung an der Erwerbsarbeit. In: W. Kersting (Hg.), Politische Philosophie des Sozialstaats. Velbrück: Weilerwist-Metternich 2000

 

Lehre

Meine Veranstaltungen im ekvv