Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle beantworten wir Fragen, die häufig von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Studie geäußert werden. Falls Sie darüber hinausgehende Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

+  Was ist der European Social Survey?

Der European Social Survey (ESS) ist eine wissenschaftliche Studie, die seit 2002 in mehr als 30 europäischen Ländern stattfindet. Im Herbst 2016 wird die deutsche Teilstudie „Deutschland in Europa“ bereits zum achten Mal durchgeführt. Ziel ist es, ein europaweites Bild der Meinungen der Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen. Zentrale Forschungsfragen sind unter anderem:

  • Wie entwickeln sich in Deutschland die Lebensumstände für die Bürgerinnen und Bürger?
  • Welche persönlichen Vorstellungen haben die Bürgerinnen und Bürger über das Zusammeleben in Deutschland und Europa?
+  Worum geht es bei dieser Studie?

In Deutschland werden in diesem Jahr wieder 3.000 Personen nach ihrer Meinung gefragt. Dabei wird erhoben, was die Menschen über ihre konkrete Lebenssituation, aber auch über Politik und Gesellschaft in Deutschland denken. Dabei interessiert uns zum Beispiel:

  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Lebenssituation?
  • Wie steht es um Ihre Gesundheit?
  • Wie empfinden Sie das Zusammenleben in Deutschland?
  • Wie zufrieden sind Sie mit der Politik in Deutschland?
  • Wie sehen Sie die Zuwanderung nach Deutschland und Europa?
+  Wer führt die Studie durch?

Die Studie wird vom unabhängigen Erhebungsinstitut infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft mit Sitz in Bonn durchgeführt. Auftraggeber ist die Universität Bielefeld. Finanziert und unterstützt wird die Studie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

+  Warum werde ich befragt und wie wurde ich ausgewählt?

Alle Teilnehmer wurden durch ein statistisches Zufallsverfahren für die Teilnahme ausgewählt. Für den Erfolg der Studie und die Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse ist es wichtig, dass möglichst viele der ausgewählten Personen tatsächlich an der freiwilligen Befragung teilnehmen. Bitte nehmen Sie deshalb an der studie teil, ihre persönliche Meinung kann nicht einfach durch eine andere ersetzt werden!

+  Ist das Interview freiwillig?

Selbstverständlich ist das Interview, um das wir Sie bitten, vollkommen freiwillig und Sie beantworten nur die Fragen, die Sie möchten. Natürlich freuen wir uns aber auch, wenn Sie bereit sind, uns ein vollständiges Interview zu geben. Für Ihre Mühen und Ihre investierte Zeit bedanken wir uns mit einer kleinen Aufwandsentschädigung.

+  Warum sollte ich an der Studie teilnehmen?

Die Gründe, warum Menschen an unserer Befragung teilnehmen, sind sehr vielfältig. Viele sind neugierig und freuen sich, so Teil eines wissenschaftlichen Projekts zu werden. Außerdem können Sie Ihre persönliche Meinung sagen, damit Wissenschaft und Politik erfahren, wie das Leben in Deutschland wirklich aussieht. Es ist wichtig, dass alle ausgewählten Personen ihre Meinung sagen, damit ein repräsentatives Stimmungsbild des Landes entsteht.

+  Was bekomme ich für die Teilnahme?

Als kleines Dankeschön wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach dem Interview eine finanzielle "Aufwandsentschädigung" zugesandt. Manche Befragte reagieren skeptisch, wenn sie für die Teilnahme einen kleinen Geldbetrag erhalten. Daran ist jedoch nichts auszusetzen: Auf diese Weise möchten wir unsere Dankbarkeit dafür ausdrücken, dass Sie die Zeit und manchmal auch Mühe auf sich genommen haben, an unserer Studie mitzuwirken. Der Erhalt des Betrages ist selbstverständlich an keinerlei weiteren Bedingungen geknüpft.

+  Muss ein/e Interviewer/in extra zu mir nach Hause kommen?

Die Interviews werden persönlich und vor Ort bei Ihnen zuhause von geschulten Interviewern geführt. Das sehen die methodischen Standards der Studie so vor. Es hat sich herausgestellt, dass die Qualität von Umfragen am besten ist, wenn eine Interviewerin oder ein Interviewer diese direkt vor Ort persönlich durchführt; diese sind speziell für die Durchführung solcher Befragungen geschult. Der persönliche Kontakt unterstreicht zudem, dass es sich bei der Umfrage um ein seriöses Anliegen handelt, das höchste wissenschaftliche Standards umsetzt. Gerne vereinbaren unsere Interviewerinnen und Interviewer einen Termin mit Ihnen, wenn Sie nicht sofort Zeit haben.

+  Warum darf mir der/die Interviewer/in keine Erläuterungen zu den Fragen geben?

Um die Vergleichbarkeit der Antworten aller Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer zu gewährleisten, muss sichergestellt sein, dass allen die gleichen Fragen gestellt werden. Daher ist es den Interviewerinnen und Interviewern nicht gestattet, Erläuterungen oder gar Interpretationen über den Fragetext hinaus zu geben. Bitte sehen Sie es Ihrer Interviewerin oder Ihrem Interviewer nach, wenn er Verständnisfragen daher nicht beantworten kann. Beachten Sie außerdem: Bei der Beantwortung der Fragen gibt es kein richtig oder falsch, die Beantwortung der Fragen geschieht ganz in ihrem eigenen Ermessen, nach ihrem persönlichen Verständnis der Fragen.

+  Mein/e Partner/in ist gerade nicht zu Hause. Warum darf ich nicht für sie/ihn antworten?

Alle eingeladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden durch ein Zufallsverfahren ausgewählt. Die persönliche Meinung eines jeden zufällig ausgewählten Teilnehmers kann nicht einfach durch eine andere ersetzt werden. Für die Gewährleistung der Repräsentativität der Studie beziehungsweise der Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse ist es unerlässlich, dass die auf Basis eines statistischen Verfahrens ausgewählten Person befragt wird. Wenn die Zielperson verhindert ist, sind unsere Interviewerinnen und Interviewer gerne bereit einen Termin zu vereinbaren, der besser passt.

+  Ein Familienmitglied versteht nicht gut deutsch. Warum darf ich nicht für sie/ihn übersetzen?

Für die Repräsentativität der Studie und die Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse ist es wichtig, dass allen Teilnehmern der Studie exakt dieselben Fragen gestellt werden. Durch eine Übersetzung der Fragen kann die angestrebte Vergleichbarkeit der Ergebnisse gefährdet werden. Wir freuen uns sehr über ihr Engagement, aber leider ist ein Interview im Falle von sprachlichen Verständigungsproblemen mit der zufällig ausgewählten Zielperson nicht möglich.

+  Wird irgendjemand erfahren, was ich geantwortet habe?

Ihre Antworten und Ihre Angaben im Rahmen des Interviews werden ohne Namen und Adresse gespeichert, so dass eine personenbezogene Zuordnung der Daten im Nachhinein nicht mehr möglich sein wird. Niemand kann ihren Namen später mit Ihren Angaben in Verbindung bringen. Weitere Informationen finden Sie unter den Menüpunkten Datenschutz und Datennutzung.

+  Wo bekomme ich Antworten auf noch unbeantwortete Fragen?

Weitere Informationen zur Studie sowie Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten finden Sie sowohl in dem Anschreiben, das allen ausgewählten Personen zugesendet wird, als auch auf dieser Homepage auf der rechten Seite unter Kontakt ESS Deutschland sowie unter Über die Studie. Auf dieser Internetseite finden Sie außerdem weitere Informationen zum Design der Studie sowie den beteiligten Institutionen und Projektmitarbeitern

 

Fotolia_60798204_L.jpg

© Annett Seidler/ Fotolia.com