Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung
  

Tagung: Das Essen der Kinder – zwischen Pädagogisierung, Konsum und Kinderkultur​

Tagung des Zentrums für Kindheits- und Jugendforschung (ZKJF) in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences (Lotte Rose) und der Technischen Hochschule Köln (Marc Schulz)

06. bis 07. Dezember 2018

Q-Gebäude / Universität Bielefeld

Das Essen von Kindern steht seit einigen Jahren vermehrt im kritischen Blick der (Fach-)Öffentlichkeit. Vielfach fokussiert sind Befunde zur Gewichtszunahme von Kindern wie auch Hinweise zu esskulturellen Transformationen. Dabei fällt auf, dass die entsprechenden Diskurse von präskriptiven Annahmen zum kindlichen Essen und zur pädagogischen Relevanz von Essenssituationen sowie des Nahrungskonsums geprägt sind. Hieran anknüpfend möchte die Tagung die Debatte um das Essen von Kindern und dessen Pädagogisierung mit kultur- und erziehungswissenschaftlichen sowie kindheitstheoretischen Perspektiven erweitern. Fokussiert wird einerseits die Breite und Vielfalt der Essensarrangements in der Kindheit und deren pädagogische Bedeutung. Andererseits wird auf kindliche Perspektiven auf die kulinarische Welt und ihren Aneignungstätigkeiten eingegangen.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie im Tagungsflyer [PDF-Dokument]; zudem finden Sie Hinweise zu den Unterkunftsmöglichkeiten in der Hotelübersicht [PDF-Dokument] sowie zur Anfahrt im Weg- und Campusplan[PDF-Dokument]. Anmeldungen sind bis zum 31. Oktober unter essenstagung@uni-bielefeld.de möglich. Bitte nutzen Sie dazu das Anmeldeformular [PDF-Dokument]. Rückfragen zur Tagung können gerne an Friederike Schmidt (friederike.schmidt@uni-bielefeld.de) gestellt werden.

 

 

Workshopreihe „Medien und Raum – Überlegungen zu Lernlandschaften von morgen“ im Wintersemester 2018/2019

Die Workshopangebote beleuchten die Veränderung von Lernräumen angesichts der aktuellen Digitalisierungsdebatte aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Die Veranstaltungen gliedern sich jeweils in einen kurzen Impulsvortrag der ReferentInnen (max. 20 min). Anschließend ist Raum für Diskussionen und Austausch anhand der formulierten Leitfragen.​ Das detaillierte Programm mit Abstracts finden sie auf der Unterseite des Forschungsclusters "Aufwachsen in medialen Lebenswelten". Der Raum wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben. Das Programm zur Workshopreihe „Medien und Raum – Überlegungen zu Lernlandschaften von morgen“ können sie hier einsehen: [PDF-Dokument]

 

Ringvorlesung ​​"Jugend in der Migrationsgesellschaft" im Wintersemester 2018/2019

 

Die Ringvorlesung findet mittwochs von 16.00-18.00 Uhr (c.t.) an der Universität Bielefeld statt und richtet sich an alle Interessierten Personen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie im ekvv der Universtät Bielefeld. Studierende erziehungswissenschaftlicher Studiengänge können durch Teilnahme am angeschlossenen Seminar studiumsrelevante Leistungen erwerben. Das Programm als .pdf können sie hier einsehen: [PDF-Dokument].

Die Vorträge der Ringvorlesung im Einzelnen:

"Jugend und Migration – Eine intergenerationale Perspektive" I Prof´in Dr. Vera King I Goethe Universität Frankfurt am Main I 17.10.2018 I 16.00-18.00 Uhr I H13 

"Jugend in der Migrationsgesellschaft – Handlungsfähigkeit in prekären Verhältnissen" I Prof´in Dr. Christine Riegel I PH Freiburg I 31.10.2018 I 16.00-18.00 Uhr I H13 

"Resisting Racism and Colonialism in Schools: A Case for Youth Participatory Action Research with "Migration-Background" Students" I Dr. Leila Angod I Universität Bielefeld  14.11.2018 I H13

 "Von der Migranten- zur Migrationsgesellschaftsforschung. Ein paradigmatischer Wandel und seine Konsequenzen für Erziehungswissenschaft und Pädagogik" I Prof. Dr. Paul Mecheril I Unveristät Oldenburg I 28.11.2018 I H13

"Internationale Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft. Der Zusammenhang zwischen Praxis, Konzeption, Policy Making und Praxisforschung" I Prof. Dr. Andreas Thimmel I TH Köln I 5.12.2018 I H13

"Erfahrungen Jugendlicher mit Rassismus und Rassismuskritik" I Dr. Wiebke Scharathow I PH Freiburg I 19.12.2018 I H13

"Der Übergang in die berufliche Bildung zwischen internationalen Mobilitätsbestrebungen und migrationsbezogenen Exklusionsrisiken" I Prof. Dr.  Marc Thielen I Universität Bremen I 16.1.2019 I H13

 

Vorträge im Rahmen des Publikationsprojekts Sozialpädagogische Kindheit(en) und Jugend(en)​​

 

"Adressatenadressierungen. Kinder/Kindheit in sozialpädagogischer Perspektive" I Sascha Neumann (Universität Luxemburg) I  08.06.2018 I 12.00-14.00 Uhr I Raum X-E0-200

 

"Was bedeutet Sozialpädagogik für ungleiche und heterogene Jugenden, was bedeuten ungleiche und heterogene Jugenden für die Sozialpädagogik?" Albert Scherr (PH Freiburg) I 19.10.2018 I 12.00-14.00 Uhr I Raum Q0-101

 

"Herausforderungen der empirischen Erforschung sozialpädagogischer Kindheit und Jugend" I Helga Kelle I Universität Bielefeld I 11.01.2019 I 12.00-14.00 Uhr

Die Frist für das Einreichen von Beitragsvorschlägen ist abgelaufen.  Ausführliche Informationen zum Publikationsprojekt "Sozialpädagogische Kindheit(en) und Jugend(en)" finden Sie im   Call for Papers [ PDF-Dokument]. Nachfragen zum Projekt können sehr gerne  an Bettina Ritter (bettina.ritter@uni-bielefeld.de) oder Friederike Schmidt (friederike.schmidt@uni-bielefeld.de) gerichtet werden.

 

 Forschungscluster-Kolloquium  "Kindheit und Jugend in Institutionen und Organisationen"  im Wintersemester 2018/2019

Das Forschungscluster "Kindheit und Jugend in Instituionen und Organisationen" veranstaltet im Wintersemester 2018/2019 zum zweiten mal ein Kolloquium zum Austausch über aktuelle Forschungsvorhaben von Beteiligten des Clusters. Im Fokus dieses Kolloquiums steht die gemeinsame Arbeit am empirischen Material und an "Work in Progress" sowie an forschungsbezogenen Fragen im Themenfeld des Clusters 

Zusätzliche Informationen finden sie auf der Unterseite des Forschungsclusters "Kindheit und Jugend in Institutionen und Organisationen"

 

 

Vorträge im Rahmen des Publikationsprojekts Sozialpädagogische Kindheit(en) und Jugend(en)​​

 

"Adressatenadressierungen. Kinder/Kindheit in sozialpädagogischer Perspektive"

Sascha Neumann (Universität Luxemburg)

Freitag, den 08.06.2018 I 12-14 Uhr (c.t.) I Raum X-E0-200

 

„Was bedeutet Sozialpädagogik für ungleiche und heterogene Jugenden,was bedeuten ungleiche und heterogene Jugenden für die Sozialpädagogik?“ 

Albert Scherr (PH Freiburg)

Freitag, den 19.10.2018 I 12-14 Uhr (c.t.) I Raum Q0-101 ​

 

„Herausforderungen der empirischen Erforschung sozialpädagogischer Kindheit und Jugend"​

Helga Kelle (universität Bielefeld)

Freitag, den 11.01.2018 I 12.00-14.00 (c.t.) I Raum wird rechtzeitig bekanntgegeben

 

Als Ansprechpartnerinnen für das Publikationsprojekt "Sozialpädagogische Kindheiten und Jugend" stehen ihnen Bettina Ritter und Friederike Schmidt zur Verfügung.