Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Verfahrens-
stand

  • Auswahlverfahren durch Berufungskommission
In der Abteilung Psychologie der Fakultät für Psychologie & Sportwissenschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) für Psychologische Methodenlehre

zu besetzen.

Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber soll das Fach Psychologische Methodenlehre in Forschung und Lehre vertreten.

In der Forschung wird ein international ausgewiesenes, erfolgreiches Forschungsprofil erwartet. Dieses soll insbesondere durch internationale Publikationen mit methodischem Fokus und die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln belegt sein. Die Bereitschaft zur Kooperation mit den Grundlagen- und Anwendungsfächern der Abteilung ist ausdrücklich erwünscht. Insbesondere wird erwartet, dass die künftige Stelleninhaberin oder der künftige Stelleninhaber in den universitätsweit verankerten Forschungsschwerpunkten der Abteilung, "Life Perspectives - Opportunities and Adversities (Life Chances)" und/oder „Intelligent Interactive Systems (IIS)", mitwirkt (siehe ( http://www.uni-bielefeld.de/psychologie/abteilung/selbstbild/). Ausdrücklich begrüßt wird eine Beteiligung am Bielefeld Center for Data Science ( http://www.uni-bielefeld.de/datascience/) und am Zentrum für Statistik ( http://www.uni-bielefeld.de/zest). Nachgewiesenes Engagement in der Anwendung von Grundsätzen von Open Science wird begrüßt.

In der Lehre obliegt der künftigen Stelleninhaberin bzw. dem künftigen Stelleninhaber die Ausbildung in der psychologischen Methodenlehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Abteilung Psychologie. Dies beinhaltet Lehre zu fortgeschrittenen statistischen Methoden. Wir erwarten eine Abstimmung mit der methodischen Ausbildung in den anderen Fächern der Abteilung. Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber soll nachgewiesene, hohe didaktische Kompetenzen sowie ein überdurchschnittliches Engagement in der Lehre vorweisen.

Einstellungsvoraussetzung für die ausgeschriebene Professur sind eine Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maß im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen sollen bestehen aus: Anschreiben, Lebenslauf mit Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung der 10 wichtigsten Publikationen, Aufstellung der bislang eingeworbenen Drittmittel, Verzeichnis der durchgeführten Lehrveranstaltungen der letzten fünf Jahre, ggf. sonstigen Nachweisen der Lehrqualifikation sowie einem vollständig ausgefüllten Bewerbungsformular ( https://www.uni-bielefeld.de/psychologie/Selbstauskunftsfragebogen_Methodenlehre.pdf).

Die Bewerbung soll vorzugsweise auf elektronischem Wege erfolgen. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte per Email als eine PDF-Datei mit den angeführten Unterlagen in der genannten Reihenfolge bis zum 20.05.2019 an:

dekanat.psychologie@uni-bielefeld.de

oder postalisch an:

Universität Bielefeld
Dekan der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
Postfach 100 131
33501 Bielefeld

Nachfragen zur Bewerbung können an Prof. Dr. Tobias Heed, tobias.heed@uni-bielefeld.de, 0521-106 67530, gerichtet werden.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2018_DS-Hinweise.pdf.