Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Verfahrensstand

  • Auswahlverfahren durch Berufungskommission
An der Fakultät für Gesundheitswissenschaften ist zum 1.10.2020 eine

W2-Professur für das Fachgebiet Gesundheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Demografie und Gesundheit

zu besetzen.

Wir sind eine interdisziplinäre Fakultät und legen großen Wert auf Zusammenarbeit über Fächergrenzen hinweg sowohl innerhalb der Fakultät als auch innerhalb der Universität und darüber hinaus.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll den Schwerpunkt Demografie und Gesundheit in Forschung und Lehre (Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengang der Fakultät, Pflichtlehre deutschsprachig) vertreten. Erwartet wird eine inhaltliche Anschlussfähigkeit an die wissenschaftliche Forschung der Fakultät für Gesundheitswissenschaften sowie möglichst auch anderer Fakultäten der Universität.

Die Bewerberinnen/Bewerber haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Demografie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Public Health oder verwandte Felder sowie einen fachlichen Schwerpunkt in der Demografie. Anwendungsschwerpunkte in der Forschung sind Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung, besonders durch Alterung und Migration, unter anderem auf die Strukturen der Gesundheits-, Kranken- und Pflegeversorgung und die Sozialversicherungssysteme. Ein internationaler Bezug ist dabei wünschenswert. Die Bewerberinnen/Bewerber haben ihre umfangreichen Public-Health-bezogenen Forschungserfahrungen durch einschlägige, möglichst internationale wissenschaftliche Publikationen und durch eigenständige Projekteinwerbungen demonstriert.  Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen mit deutlichem Public-Health-Bezug sowie umfängliche Erfahrungen in der akademischen Lehre werden vorausgesetzt. Internationale, interdisziplinäre Kooperationserfahrungen sind von Vorteil.

Das Lehrdeputat umfasst insgesamt 9 LVS entsprechend § 3 Abs. 1 Nr. 1 LVV. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung der zehn wichtigsten Publikationen, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Dokumentation der empirischen Forschungserfahrungen) sowie jeweils einem ca. zweiseitigen Konzept für die Forschung und die Lehre werden in schriftlicher und zusätzlich elektronischer Form bis zum 18.09.2019 erbeten an:

Universität Bielefeld
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Dekan Prof. Dr. med. Oliver Razum
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
E-Mail: dekanatssekretariat.gesundheit@uni-bielefeld.de

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2019_DS-Hinweise.pdf.