Backup und Wiederherstellung von Dateien

Anwender*innen können selbstständig verloren gegangene Daten vom Netzlaufwerk aus dem Backup wiederherstellen.
Eine Ausnahme stellt der Ordner „WWW“ dar, dessen Inhalte können über dieses Verfahren nicht wiederhergestellt werden.

Alle Netzlaufwerke werden mehrmals täglich über eine sogenannte Snapshot-Technologie zentral gesichert. Die auf diese Weise gesicherten Daten werden sechs Wochen aufbewahrt, in folgendem Rhythmus:

  • 8-18 Uhr stündliche Version (in der Nacht bleibt davon die letzte übrig)
  • Eine Version pro Woche
  • Nach 6 Wochen ohne Bearbeitung steht nur eine Version zur Verfügung

In der folgenden Beschreibung soll beispielhaft die Datei „7.1-Passwort-aendern.pdf“ wiederhergestellt werden.

1.

Über „rechte Maustaste > Eigenschaften“ können Daten des markierten Netzlaufwerks wiederhergestellt werden.

2.

Im Karteireiter Vorgängerversionen werden alle verfügbaren Backups des jeweiligen Netzlaufwerks angezeigt.

3.

Zunächst ist zu entscheiden, aus welchem Backup (Änderungsdatum) die Daten restauriert werden sollen.

Nach dem Markieren des passenden Eintrags, wählt man Öffnen aus.

Es öffnet sich das Netzlaufwerk in einem neuen Fenster mit dem Stand des ausgewählten Zeitpunktes.

4.

Die gesuchte Datei (7.1-Passwort-aendern.pdf) ist in diesem Backup vorhanden.

5.

Mit einem Rechtsklick lässt sich die Datei kopieren (1).

Danach wechselt man auf das eigentliche Netzlaufwerk (2).

6.

Hier fügt man die aus dem Backup kopierte Datei ein, Rechtsklick > Einfügen.

7.

Die Datei 7.1-Passwort-aendern.pdf ist nun wieder auf dem Netzlaufwerk verfügbar.