Netzlaufwerk unter Mac OS verbinden

Auf Netzlaufwerke kann sowohl aus dem Campusnetzwerk als auch von extern zugegriffen werden. Voraussetzung ist jedoch, dass zuvor der Rechner über LAN, WLAN oder VPN mit dem Netzwerk der Universität Bielefeld verbunden wurde (siehe hierzu Netzzugang).

1.

LAN-/WLAN-Verbindung mit eduroam oder per VPN zu Universität herstellen.

2.

Netzlaufwerk verbinden

Zum Einrichten der Verbindung geht man folgendermaßen vor:

  • Finder öffnen
  • Command + K drücken (es öffnet sich das Fenster "Mit Server verbinden").
  • In das Feld "Serveradresse" muss nun

    "smb://AD;“benutzername“@fs-home.uni-bielefeld.de/home/“benutzername“"

    eingetragen werden. “benutzername“ steht für den jeweiligen BITS-Benutzernamen.

    Beispiel:
    smb://AD;mmuster@fs-home.uni-bielefeld.de/home/mmuster

  • Nach der Eingabe des BITS-Passwortes werden zunächst alle Unterordner von fs-home.uni-bielefeld.de\home geöffnet. Dies ist sehr zeitintensiv, da fs-home derzeit über 30000 Ordner beinhaltet.
  • Unter den aufgelisteten Ordern befindet sich auch das eigene Netzlaufwerk (mit vollen Lese- und Schreibrechten), dessen Name dem BITS-Benutzernamen entspricht.
  • Am besten legt man jetzt einen Alias auf dem Schreibtisch an: Verzeichnis per Drag festhalten, "ALT + Command" drücken und per Drop auf dem Schreibtisch ablegen.

Netzlaufwerke von Fakultäten/Einrichtungen:
Wem der korrekte Pfad für ein Gruppenlaufwerk nicht bekannt ist, fragt bei der zuständigen EDV-Betreuung nach.

3.

Um zu verhindern, dass versehentlich in der Favoritenleiste auf den Eintrag "HOME" zugegriffen wird (sehr zeitintensiv) sollte man diesen Eintrag löschen und nur noch den ALIAS für den Zugriff nutzen.
Zusätzlich sollte man über "Finder > Einstellungen > Allgemein" die Option "Verbundene Server" deaktivieren, damit die Verbindung "HOME" auch nicht mehr auf dem Schreibtisch dargestellt wird.