• Zentrum für Lehren und Lernen

    © Universität Bielefeld

Kontakt und Terminvereinbarung

Dr. Faraj Remmo

Diversity, Inklusion und Participation

E-Mail
faraj.remmo@uni-bielefeld.de

Beratungsstelle Diversität und Inklusion

Die Beratungsstelle Diversität und Inklusion richtet sich an Studierende mit Migrationshintergrund sowie Studierende mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen. Die Beratung ist dabei fächerübergreifend und steht Studierenden aller Studiengänge der Universität Bielefeld offen. Die Beratungsangebote umfassen neben individuellem Coaching & individueller Beratung auch Gruppenarbeiten und Workshops zur Thematik Diversity und Inklusion. Zudem besteht die Möglichkeit der Mitwirkung in den Projekten „Studium und Behinderung“ und „Diversity und Partizipation“. 

Projekt Studium und Behinderung

Im Projekt „Studium und Behinderung“ werden pragmatische Konzepte zur Förderung und Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen entwickelt, erprobt und installiert. Studierende mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen besuchen gemeinsam mit dem Dozenten Herr Dr. Remmo Schulen, um betroffenen Schülerinnen und Schülern über ihre Möglichkeiten aufzuklären. Zudem werden für Schulen in der Universität Coachings und Beratungen angeboten. Diese werden gemeinsam mit den am Projekt beteiligten Personen konzipiert und durchgeführt. Durch das Angebot soll der Benachteiligung von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen entgegengewirkt und die Chancengleichheit verbessert werden.

Projekt „Diversity und Partizipation“

Im Projekt „Diversity und Partizipation“ findet seit 2011 ein regelmäßiger Austausch über eigene Erfahrungen im Bereich Diversity und Partizipation statt. Anhand dieser werden gemeinsame Ziele erarbeitet. Aufgabenbereiche sind der Einsatz für mehr kulturelle Vielfalt und Partizipation in Bezug auf Diversity und Inklusion an der Universität Bielefeld. 

Ziel des Projektes ist der Abschluss des Studiums der Studierenden mit Migrationshintergrund sowie der Studierenden mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen.

Das Beratungsangebot soll Studierende mit Migrationshintergrund und Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen bei einer erfolgreichen Gestaltung des Studiums unterstützen. Dabei sollen die Teilnehmer/innen für die Themen Diversität und Inklusion sensibilisiert und in der Begegnung und Bewältigung mit Herausforderungen geschult werden.