skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
skip to main content

Coronavirus: Informationen zur Bibliotheksbenutzung

Stand: 04.04.2022


Regelungen der Universität Bielefeld für den Universitätsbetriebwährend der Corona-Pandemie

Die Organisationsverfügung vom 23.03.2020 (in der Fassung vom 20.03.2022) wird zum 04.04.2022 bis auf die Regelungen zur Vertrauensarbeitszeit und Homeoffice (vergl. Ziffer 3) außer Kraft gesetzt.

Ab dem 04.04.2022 treten die Regelungen der beigefügten Hygienekonzepte für Mitarbeitende und für den Bereich Studium und Lehre in der jeweils gültigen Fassung in Kraft.

 

 


Regelungen für die Bibliotheksbenutzung

Ein 3G-Nachweis für Bibliotheksbesucher*innen ist nicht mehr erforderlich.

Es besteht aber weiterhin für alle Personen in der Bibliothek, auch an allen Arbeitsplätzen, die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske.

Die Arbeitsplätze in der Bibliothek können wieder ohne Mindestabstand und ohne Buchung von allen Bibliotheksbesucher*innen genutzt werden, stehen also auch externen Nutzer*innen wieder offen. Buchungspflichtig bleiben die Diskussionsräume. Sie stehen weiterhin nur Studierenden der Universität zur Verfügung und müssen über das bekannte Buchungssystem gebucht werden.

Der Lernort.plus! im Bauteil U0 und die übrigen Lernorte in den Bauteilen E1, C1 und U1 im UHG sind wieder für Gruppenarbeit freigegeben.

Die Einzelarbeitsplätze in den Lesesälen sind dem ruhigen Selbstlernen vorbehalten.

Besondere Videokonferenz-Arbeitsplätze für die Teilnahme an Online-Lehrveranstaltungen werden nicht mehr angeboten, da mit den Lernorten bereits Bereiche vorhanden sind, in denen das Reden in der Bibliothek ausdrücklich erlaubt ist.

Die wegen der Corona-Beschränkungen eingeführte Sonderausleihe für präsente Medien für Studierende läuft jetzt aus und wird ab dem 11.04.2022 nicht mehr angeboten.

 


back to top