Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Wissenschaftliche Weiterbildung "Professional Business Moderation"

In aktuellen Organisationskonzepten gewinnt die Zusammenarbeit in Gruppen zunehmend an Bedeutung. Der Wandel hin zu agilen und flexibilisierten Organisationsstrukturen hat zur Folge, dass Gruppen fluider werden. Um sich auf solche verändernden Settings einlassen zu können, braucht es Rahmenbedingungen, innerhalb derer die Mitarbeitenden Sinn in ihrer Beteiligung sehen. Eigene Tätigkeiten und Aufgaben als sinnvoll zu erleben, stellt eine Basis für effiziente Arbeitsprozesse dar – trotzdem geht dieses Erleben in Organisationen sukzessive verloren.

Aus dieser Perspektive muss professionelle Moderation die teilnehmenden Mitarbeiter*innen zum Mitwirken motivieren. Dafür braucht es das Ermöglichen von Sinnerleben, was in klassischen Moderationsmethoden nicht im Zentrum steht. Die Gestaltung von sinnzentrierten Arbeitsprozessen erfordert daher erweiterte Moderationskompetenzen in Verbindung mit einer Haltung, die konstruktive Diskussionen fördert.

Angesichts dieser Herausforderungen der neuen Arbeitswelt wurde an der Universität Bielefeld in Kooperation mit der dimension21 GmbH die wissenschaftliche Weiterbildung "Professional Business Moderation" entwickelt.

 

Ziele und Nutzen

Die wissenschaftliche Weiterbildung „Professional Business Moderation“ richtet sich an Personen, die in ihrem beruflichen Alltag mit der Moderation und Steuerung von Gruppeninteraktion beauftragt sind (z.B. Führungskräfte, Personal- und Organisationsentwickler*innen, Berater*innen und Coaches).

Mit der Teilnahme an dem Weiterbildungsangebot entwickeln Sie Ihre Kompetenzen u.a. in folgenden Bereichen weiter:

  • Motivation von Mitarbeiter*innen in Meetings
  • Umgang mit unterschiedlichen Moderationswerkzeugen
  • Moderation in herausfordernden Situationen
  • Sinnorientierte Gestaltung von Gruppeninteraktion und Arbeitsprozessen
  • Selbst- und Fremdbeobachtung in Moderationsprozessen
  • Wahrnehmung von wesentlichen Inhalten in Meetings

Die wissenschaftliche Weiterbildung ist gegliedert in 3x2 Präsenztage. Nach jedem Präsenzseminar findet eine Phase des Selbststudiums in Form einer schriftlich Leistung statt.

 

Inhalte der Präsenzveranstaltungen

Präsenzseminar 1: Sinnzentrierte Moderation

  • Moderationsmodell „Sinnzentrierte Moderation“
  • Moderationskompetenzen
  • Reflexionsformate in Moderation

Präsenzseminar 2: Sinnzentrierte Moderation und verschiedene Formate

  • Anwendbarkeit von sinnzentrierter Moderation auf diverse Gruppenformate und Settings
  • Haltung des Moderators/der Moderatorin
  • Aktuelle Modelle innovativer Methodik

Präsenzseminar 3: Mit Herausforderungen sinnzentriert umgehen

  • Herausforderungen in Moderationsprozessen
  • Sinnzentrierter Umgang in herausfordernden Situationen
  • Reflexive Vertiefung

Aktuelles

    AnsprechpartnerInnen / Wissenschaftliche Leitung

    Markus Walber

    Prof. Dr. Markus Walber
    markus.walber@uni-bielefeld.de
    Telefon 0521 / 106 - 4564

    Christian Kuhlmann

    Dr. Christian Kuhlmann
    christian.kuhlmann@uni-bielefeld.de
    Telefon 0151 - 24188407