• © Universität Bielefeld

Prof. Dr. Michael Wolff

Abteilung Philosophie
Universität Bielefeld
Postfach 100131
33501 Bielefeld

E-Mail: mwolff@philosophie.uni-bielefeld.de


Lebenslauf

Daten zum Lebenslauf (geboren 1942): Studium der Philosophie und Klassischen Philologie von 1962 bis 1964 in Hamburg und von 1964 bis 1968 in Marburg. Promotion zum Dr. phil. 1968 in Marburg mit einer Dissertation über den Aristoteles-Kommentator Johannes Philoponus. Habilitation 1978 in Bielefeld mit einer Untersuchung über die Rolle der Impetustheorie in der Entstehungsgeschichte der klassischen Mechanik. Von 1970 bis 1973 Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft in London und Berlin: Forschungsthema: Marx‘ Rechtskritik. 1974 Gastdozent an der Technischen Hochschule Darmstadt. Von 1974 bis 1975 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg. Von 1975 bis 1982 Dozent und anschließend, bis 2007, Professor für Philosophie an der Universität Bielefeld. Ein Ruf auf eine Philosophieprofessur in Münster wurde abgelehnt.


Forschungsschwerpunkte:

  • Systematisch: Wissenschaftsphilosophie, Philosophie der Mathematik, Syllogistik im Verhältnis zu modernen Logiksystemen, Moralphilosophie (Rechtsphilosophie und Ethik), Philosophie des Geistes.
  • Historisch: Aristoteles, Kant, Hegel.

Veröffentlichungen