• movement

    © Universität Bielefeld

Mentor*innen

Unsere Mentor*innen sind Professor*innen, promovierte Wissenschaftler*innen und Promovierende (für studentische Mentees) sowie manchmal auch promovierte Personen in wissenschaftsnahen Institutionen. Oft arbeiten sie nicht an der Universität Bielefeld, sondern sind in der ganzen BRD und z.T. darüber hinaus tätig.

Die Gründe für das ehrenamtliche Engagement als Mentor*in sind unterschiedlich - viele möchten die Unterstützung und Förderung weitergeben, die sie zu Beginn ihrer eigenen Laufbahn entweder selbst empfangen oder auch vermisst haben.

Die Aufgaben als Mentor*in bestehen in erster Linie darin, die Mentee an den eigenen Erfahrungen und Perspektiven teilhaben zu lassen. Die zeitliche Investition beschränkt sich auf die Treffen mit der Mentee, deren Anzahl je nach Verfügbarkeit und geographischer Nähe variieren kann. Darüber hinaus bestehen keine Verpflichtungen, die Teilnahme an der abschließenden Festveranstaltung ist optional.

Vorteile

  • Reflexion des eigenen Werdegangs und der informellen Strukturen im Wissenschaftssystem
  • Offener Austausch mit einer interessierten Mentee, zu der kein Betreuungs-/ Abhängigkeitsverhältnis besteht
  • Einblicke in die Situation und Entscheidungszusammenhänge von Studentinnen/ Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Weiterentwicklung von Beratungskompetenzen
  • Ggf. neue Kontakte in die Universität Bielefeld hinein