• © Universität Bielefeld

Erklärung zur Barrierefreiheit - HR4You-Bewerbungsmanagementsoftware

Die Universität Bielefeld hat den Anspruch, ihre eingesetzten Software-Produkte barrierefrei zugänglich zu machen. Sie sollen so gestaltet sein, dass sie im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments stehen.

Die folgende Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die HR4You-Software zur Unterstützung von Stellenbesetzungsverfahren.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen zur barrierefreien Informationstechnik

Die HR4You-Software zur Unterstützung von Stellenbesetzungsverfahren ist mit den technischen Anforderungen gemäß der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Nordrhein-Westfalen derzeit nicht komplett vereinbar.

Die HR4You AG und die Universität Bielefeld haben die Software nach dem WCAG-Verfahren im August 2020 getestet und dabei festgestellt, dass die Software derzeit für Menschen mit Behinderungen teilweise „eingeschränkt zugänglich" ist. Es handelt sich um ein relativ neues Testverfahren, das auf neuen Anforderungen beruht.

Nicht barrierefreie Inhalte

Wir arbeiten derzeit daran, die Zugänglichkeit der Software zu verbessern. Dafür bitten wir jedoch um etwas Geduld, da teilweise in die Programmierung der Software eingegriffen werden muss.

Die folgenden Punkte sind derzeit noch nicht barrierefrei:

  • Dokumenten-Upload für Bewerbende im eingeloggten Bereich der Software
    Diese Funktion wird ausschließlich für nachzureichende Unterlagen benötigt, die nicht direkt im Kontext der Onlinebewerbung hochgeladen werden. Zur Nachreichung von Bewerbungsunterlagen haben Bewerbende die Möglichkeit, dies auf dem Postweg bzw. per E-Mail zu erledigen.
  • Visuelle Präsentation (1.4.8 Visual Presentation gemäß WCAG 2.0)
    Es werden nicht alle Kriterien erfüllt, beispielsweise sind die Farben auf der Programmoberfläche nicht durch die Nutzer*innen anpassbar. Gleichwohl wird jedoch sichergestellt, dass die Farbkontraste mindestens der Konformitätsstufe AA, größtenteils sogar der Konformitätsstufe AAA entsprechen.
  • Technisches Präzisieren des Verwendungszwecks (1.3.6 Identity Purpose gemäß WCAG 2.1)
    Es werden nicht alle Kriterien erfüllt, beispielsweise verfügen nicht alle Buttons auf der Programmoberfläche über einen beschreibenden Text zur Funktion der Schaltfläche.
  • Animation von Interaktionen (2.3.3 Animation from Interactions gemäß WCAG 2.1)
    Es werden nicht alle Kriterien erfüllt; beispielsweise können die Hover-Effekte beim MouseOver über Buttons/Registerkarten nicht abgeschaltet werden. Diese Objekte sind  jedoch statisch, d.h. sie vergrößern bzw. verkleinern sich nicht und bewegen sich auch nicht über den Bildschirm.
  • Die aktuellen Stellenangebote können alternativ zur Darstellung im Web auch als PDF-Dokument angezeigt werden; diese vom System erzeugten PDF-Dokumente sind noch nicht ausreichend barrierefrei.

Da an den genannten Stellen Anpassungen erforderlich sind, die nur schrittweise vorgenommen werden können, stehen zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht alle Funktionen vollumfänglich barrierefrei zur Verfügung. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Behebung der noch bestehenden Barrieren.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 24.08.2020 von der Universität Bielefeld in Zusammenarbeit mit der HR4You AG erstellt (Methodik der Prüfung: Selbstbewertung) und am 29.10.2020 aktualisiert. Es findet eine jährliche Prüfung statt.

Feedback zur Barrierefreiheit

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, die Zugänglichkeit unserer Software zu verbessern, indem Sie vorhandene Barrieren melden. Wenden Sie sich bitte an:

Universität Bielefeld
Personalgewinnung
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld

E-Mail: bewerbungsmanagement@uni-bielefeld.de

Bei Bedarf ist es möglich, bei der Schlichtungsstelle BGG nach § 16 des Behindertengleichstellungsgesetzes ein Schlichtungsverfahren einzuleiten.