• Bielefelder IT-Servicezentrum

    © Universität Bielefeld | BITS

Hilfe und Support

Support-Icon

E-Mail: til-team@uni-bielefeld.de
Tel.:
(0521) 106 12063
Raum: V7-155 (z.Zt. nicht besetzt)

Aufgrund vermehrter Anfragen zum Beginn des Lehrbetriebs verzögert sich die Bearbeitung aktuell. Bitte senden Sie uns ihr Anliegen möglichst per E-Mail.

Datenschutzhinweise

für die Videoplattform Panopto

Auf dieser Seite möchten wir Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Videoplattform Panopto der Universität Bielefeld informieren, unabhängig davon, ob Sie an der Universität beschäftigt sind, lehren, studieren oder lediglich als externe Person auf öffentliche oder per Link geteilte Inhalte zugreifen.

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung von Panopto an der Universität Bielefeld

Mit diesen Datenschutzhinweisen kommt die Universität Bielefeld der hier genannten Verarbeitung personenbezogener Daten ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13, 14 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach.

Hinsichtlich der weiteren verwendeten Begriffe, „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“, „Dritter“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der EU-DSGVO verwiesen.

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Universität Bielefeld, eine vom Land NRW getragene, rechtfähige Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Rektor Herr Prof. Dr. Ing. Gerhard Sagerer.

1.1 Kontaktdaten des Verantwortlichen

Universität Bielefeld
Universitätsstraße 25
D-33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 106-00
Email: post@uni-bielefeld.de
Web: https://www.uni-bielefeld.de

1.2 Fachlicher Ansprechpartner

E-Mail: elearning.medien@uni-bielefeld.de
Web: https://www.uni-bielefeld.de/elearningmedien

1.3 Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte erreichen Sie postalisch unter der Adresse des Verantwortlichen.

Tel.: 0521 106-5225
E-Mail: datenschutzbeauftragte@uni-bielefeld.de

Panopto ist ein Komplettsystem für Aufzeichnung, Live-Streaming, Bearbeitung, Veröffentlichung, Suche und Verwaltung von Video- und Audioinhalten für Studium, Lehre, Fortbildung und Verwaltung an der Universität Bielefeld. Das Angebot von Panopto trägt zur Erfüllung der Aufgaben der Universität Bielefeld bei, die ihr nach § 3 Abs. 1 HG NRW zugewiesen sind. Insbesondere betrifft dies die Unterstützung und Aufrechterhaltung des Lehrbetriebs in den Fakultäten.

Zentraler Bestandteil von Panopto ist eine cloudbasierte Web-Anwendung, in der die von Nutzer*innen oder im Auftrag aufgezeichneten Videoinhalte hochgeladen, bearbeitet und mit anderen Nutzer*innen oder der Öffentlichkeit geteilt werden können. Über eine Integration mit den Lernplattformen der Universität können Aufzeichnungen von Veranstaltungen direkt mit den Teilnehmer*innen einer Veranstaltung geteilt werden.

Zur Bereitstellung der o.g. Funktionen sowie zur Gewährleistung des ordnungsgemäßen technischen Betriebs und der Systemsicherheit werden personenbezogene Daten verarbeitet. Darunter fallen maßgeblich…

  • Stammdaten, nur bei Nutzer*innen mit Nutzerkonto (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, BITS-Benutzername, Rechte, Rollen, Gruppenzugehörigkeit, Status, Abteilung, Einrichtung, Unternehmen, optionale Profilangaben, Spracheinstellungen, ungefähre geographische Lage aus Gründen der Auslastungsverwaltung zw. verschiedenen Serverstandorten)
  • Verbindungs- und Inhaltsbezogene Meta-Daten (IP-Adresse, Abgerufener Inhalt und Datenmenge, Zeitpunkt des Zugriffs, Getätigte Aktion, Referrer-/Exit-URLs, Geräte-/Hardware-/Browser-Informationen, Performancedaten, Meta-Daten der Inhalte wie Videotitel, Upload-Zeitpunkt, Name der Autor*innen)
  • Inhaltsdaten (Text-, Audio- und Videoinhalte inkl. interaktiven Inhalten und Bearbeitungen (z.B. Schnittmarken, eingebettete Quizzes, Kapitelmarken, Kommentare), Hochgeladene Dateien (z.B. PDF-Anhänge)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Studierenden der Universität Bielefeld zum Zweck der Durchführung des Lehrbetriebs, von Fortbildungsmaßnahmen und sonstigen Studienaktivitäten ist § 6 Abs. 1 lit. e DSGVO, §§ 2 Abs. 4, 3 Abs. 1 HG NRW sowie § 1 Abs. 6  i.V.m. Anlage 3 b der EinschreibungsO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten von Beschäftigten der Universität Bielefeld ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 18 Abs. 1 DSG NRW.

Bei Anzeige und Wiedergabe von Panopto-Inhalten auf öffentlichen Webseiten bzw. bei einer eingeschränkten Freigabe für externe Personen werden zur Wahrung des ordnungsgemäßen technischen Betriebs und der Systemsicherheit verbindungs- und inhaltsbezogene Meta-Daten verarbeitet, die personenbezogene Daten beinhalten können (siehe 2.). Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f.

Da es sich bei Panopto um einen Cloud-Service handelt, werden die unter 2 genannten personenbezogenen Daten an den Anbieter Panopto EMEA Limited übermittelt bzw. auf Servern des Anbieters in Irland verarbeitet. Panopto EMEA Limited ist eine britische Tochterfirma von Panopto, Inc. (USA). Die Universität Bielefeld hat mit Panopto EMEA Limited im Rahmen eines Lizenzvertrags einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Die Datenübermittlung zu Panopto EMEA Limited erfolgt außerdem gemäß Art. 46 Abs. 1 DSGVO unter der Dokumentation geeigneter Garantien, in diesem Fall sind das die Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c und d DSGVO).

In Einzelfällen kann darüber hinaus eine Datenübermittlung an Dritte auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO).

Stammdaten und Konten der Nutzer*innen werden bei Kontolöschung durch die betroffene Person oder das BITS gelöscht.

Inhaltsdaten sowie die damit verbundenen Metadaten (z.B. ein Video inkl. Beschreibung und Kommentaren) werden nach 5 Jahren gelöscht. Ausgenommen hiervon sind Inhalte in den persönlichen Ordnern der Nutzer*innen, die erst bei der Kontolöschung gelöscht werden.

Die verbindungsbezogenen Meta-Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr für die Erbringung oder Aufrechterhaltung des Dienstes erforderlich ist.

Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die EU-DSGVO gewährten Rechte geltend machen

  • das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 EU-DSGVO),
  • das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 EU-DSGVO),
  • das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 EU-DSGVO,
  • das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 EU-DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen,
  • das Recht eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO),
  • das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 EU-DSGVO.

Sie haben über die genannten Rechte hinaus das Recht, eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 EU-DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf