• Kultur und Veranstaltungen

    Art/Science-Festival 2018 "Identität"

    Zwei Künstler*innen beugen sich in einer gespielten Szene über Toiletten, die frei im Raum stehen
    © Universität Bielefeld
Plakat des Art-Science-Festivals 2018

Festivalprogramm: PDF (1,2 MB)


Mit dem "Art/Science Festival" richtet das Zentrum für Ästhetik ein Wissenschafts-Event besonderer Güte aus: Künstler/innen und Wissenschaftler/innen verschiedener Fachrichtungen wenden sich über mehrere Tage einem gemeinsamen Thema zu. In sinnlich erlebbaren und allgemein verständlichen Beiträgen vermitteln sie ihre spezifischen Perspektiven zu einem übergeordneten Phänomen, das auf diese Weise interdisziplinär beleuchtet und in übergreifenden Zusammenhängen wahrnehmbar wird.

Zum ersten Mal findet das Art/Science Festival, dass sich im Wintersemester 2017/2018 mit dem Thema "Identität" beschäftigt, in Kooperation mit Hochschulen und Kultureinrichtungen OWLs statt.


Das Wort "Identität", geschrieben in drei Spalten von oben nach unten.

Gesamtübersicht aller Veranstaltungen: PDF (1,7 MB)


Alle Veranstaltungen

Am 17. Januar 2018 fand zum Auftakt des art/science-Festivals "Identität" die Podiumsdiskussion zum Thema "Wieviel Identität brauchen wir und welche?" statt. Eine Frage, die sich natürlich nicht zuletzt auf die Rückkehr des nationalen Denkens, auf Rassismus und den Umgang mit dem "Anderen" und Fremden, aber auch auf die Suche nach Traditionen bezieht, an die sich heute positiv anknüpfen lässt.

Unter Leitung der Journalistin Ulrike Winkelmann (Deutschlandfunk) diskutierten die Juristin und Publizistin Dr. Liane Bednarz, die Politikwissenschaftlerin Dr. Paula Diehl, die Autorin Jagoda Marinić und der Konflikt- und Gewaltforscher Prof. Dr. Andreas Zick.


Unsere Kooperationspartner