• Hochschulsport

    © Universität Bielefeld

Termine

Buchungsstart Wintersemester 2020/21

27.10.2020 10:00 Uhr

November 2020

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S

Donnerstag 26. November 2020

Aktuelles

Onlinekursprogramm

Neben den bereits für das reguläre Programm geplanten Onlineangeboten, findet ihr im aktuellen Sportprogramm unter "Onlinekurs" ein stetig wachsendes Programm mit diversen Kursen. Von Yoga über Tanz bis hin zu Fitness ist für fast jeden Geschmack etwas dabei. Bitte beachtet, dass es auch hier in manchen Kursen eine begrenzte Anzahl von Kursplätzen gibt und eine wöchentliche Buchung nötig ist.

Damit ihr auch weiterhin eure Pausen aktiv gestalten könnt, bleibt der Pausenexpress dienstags und donnerstags live auf Instagram im Programm.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere Übungsleiter*innen, die euch auch in dieser Zeit in Bewegung halten und uns bei dem Programm unterstützen.

 

Sportprogramm Wintersemester 2020/21 online

Das Sportprogramm für das Wintersemester 2020/21 ist ab sofort online einsehbar.

Wir freuen uns, dass wir auch im Wintersemester wieder ein vielfältiges und weitgehend kostenfreies Programm anbieten können. Bitte beachtet, dass es trotz aller Planung aufgrund der aktuellen Situation zu kurzfristigen Anpassungen der Zeiten und Kapazitäten kommen kann.

Für Mitarbeiter*innen der Uni und FH sowie für Angehörige der Uni gilt ab dem Wintersemester 2020/21 folgende Änderung: Der Beitrag für die Teilnahme am Hochschulsport kann nicht mehr beim Studierendenwerk bezahlt werden. Ab sofort kann der Beitrag bequem per Lastschrift bezahlt werden. Im aktuellen Sportprogramm finden Sie den Kurs "Sportkarte Wintersemester 2020/21". Alle weiteren Infos finden Sie in der Kursbeschreibung und in den Teilnahmebedingungen.

Zahlung der Semesterbeiträge für Mitarbeiter*innen und Angehörige

Da viele nicht ständig vor Ort sind – gerade in dieser besonderen Zeit – haben wir einen Weg gefunden die Möglichkeit der Beitragszahlung für das jeweilige Semester zu vereinfachen. Ab dem Wintersemester 2020/21 wird der Weg zum Studierendenwerk nicht mehr nötig sein, um den Beitrag zu bezahlen. Der Kurs „Sportkarte Wintersemester 2020/21“ ist ab sofort im aktuellen Sportprogramm auf unserer Homepage buchbar. Der Beitrag wird anschließend per Lastschrift eingezogen. Bei einer Buchung der Sportkarte im aktuellen Zeitraum (Sommersemester 2020 Ferien), ist eine erneute Buchung im Wintersemester 2020/21 nicht erforderlich.

Ausführliche Informationen sind ab sofort auf unserer Homepage unter dem Punkt Teilnahmebedingungen zu finden. Die Buchung der Sportkarte ist ab sofort möglich. Eine Zahlung beim Studierendenwerk ist ab sofort nicht mehr möglich.

Bereits beim Studierendenwerk bezahlte Beiträge für das Wintersemester 2020/21 können selbstverständlich übertragen werden. Informationen zum Ablauf können ebenfalls den Teilnahmebedingungen entnommen werden.

Sportprogramm in der vorlesungsfreien Zeit

Seit gut vier Wochen läuft das Programm der vorlesungsfreien Zeit und nach den letzten Monaten fühlt sich Vieles schon wieder normal an. Und trotzdem gibt es ein paar Besonderheiten. Nach wie vor gilt die Maskenpflicht in allen Unigebäuden, also auch in den Sportstätten. Nur für die Zeit des Kurses darf die Maske abgelegt werden. Die Umkleiden und Duschen sind wieder geöffnet, aber nur begrenzt nutzbar. Wir empfehlen euch daher umgezogen zu den Kursen zu kommen und euch anschließend zu Hause umzuziehen. Weiterhin gilt auch, dass ihr euch wöchentlich für die Kurse anmelden müsst. Wir wissen, dass viele von euch leer ausgehen und gerne an den Kursen teilnehmen möchten. Aber die aktuelle Situation macht es leider erforderlich, dass wir die Zahl der Teilnehmer*innen pro Kurs stark begrenzen müssen. Die Buchung ist immer unmittelbar nach Kursbeginn möglich.
Zum Schluss noch eine gute Nachricht: ab September ist das Schwimmbad in der Unihalle wieder geöffnet. Es wird freie Schwimmzeiten und weitere Kurse geben. Auch hier muss die Buchung wöchentlich erfolgen. Das gilt auch für die freien Schwimmzeiten. Anders als in den letzten Jahren reicht eine einmalige Buchung nicht aus.

 

Wiederaufnahme des Sportprogramm

Endlich ist es soweit und wir können Schritt für Schritt das Sportprogramm in unseren Sportstätten wieder hochfahren. Neben den Außenanlagen sind auch einzelne Sportstätten in der Uni wieder für ausgewählte Kurse freigegeben. Nachdem ihr euch die letzten Wochen mit unseren online Kursen  sportlich aktivieren konntet, ist es ab den 08.06.2020 wieder möglich dass ihr euch gemeinsam mit anderen bewegt. In Absprache mit dem AGUS der Uni Bielefeld und auf der Grundlage der Vorgaben des Landes NRW haben wir ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt. Das Einhalten und Umsetzen der Regeln ist Grundvoraussetzung (s. Teilnahmebedingungen) für die Teilnahme am Hochschulsportprogramm. Die Verhaltens- und Hygieneregeln findet ihr auf diversen Aushängen im Sportbereich sowie auf unserer Homepage in den Teilnahmebedingungen. Natürlich sind in erster Linie die Entscheidungen auf politischer Ebene und durch die Universitätsleitung für uns richtungsweisend. Dennoch können wir alle unseren Beitrag dazu leisten, dass wir den Sportbetrieb aufrechterhalten und nach und nach erweitern können.

Buchungsstart ist am 04.06.2020 um 10.00 Uhr.

Hochschulsportkurse auf Zoom

Programmübersicht Zoom Mai

Ab Mai bieten wir neben den Live-Kursen auf Instagram, den Videokursen auf unserer Homepage auch Kurse auf Zoom an. Die Anmeldung erfolgt über das Buchungsportal (Sportprogramm und Anmeldung).

 

Hochschulsport - Online Programm

Aktuell arbeiten wir daran ein Online Programm für Studierende und Bedienstete auf die Beine zu stellen. Die Videos werden vorwiegend auf den Kanälen der sozialen Medien des Hochschulsports eingestellt. Um auch mittelfristig einen Zugriff zu geährleisten soll es ab kommender Woche auch eine neue Rubrik auf der Homepage geben.

Zunächst könnt ihr hier aber auf unsere Online-Pausenexpressübungen zugreifen.

Hochschulsport jetzt auf Instagram

Seit dem 23.03.2020 haben wir eine Instagram-Seite eingerichtet. Solange das Sportprogramm nicht in den Hallen stattfinden kann, werden wir euch hier mit Bewegungsangeboten versorgen. Hier geht es zu unserer Seite.
 

DHM Judo

Wintersemester 2019/2020

Vom 29.11 bis 01.12 fanden in Hannover die diesjährigen Hochschulmeisterschaften im Judo statt. Unter den rund 538 Teilnehmern von über 106 Universitäten aus ganz Deutschland waren auch Athleten und Athletinnen der Uni Bielefeld dabei.

Nachdem es am Freitagabend bereits auf die Waage ging, hieß es nach dem Essen früh ins Bett, um sich zu regenerieren und für die kommenden Herausforderungen gewappnet zu sein. Am ersten Tag fanden die Entscheidungen in der Einzelwertung statt.

Nikita Krieger (-48kg) begegnete in ihrem ersten Kampf einer blinden Kontrahentin, weswegen das Ganze nicht wie gewohnt aus der Distanz begann, sondern mit dem sofortigen Ergreifen des Partners. Das stellte sich aber nicht als Hindernis raus und sowohl die erste, als auch die zweite Begegnung wurde vorzeitig gewonnen. Im Finale traf sie dann auf Lisanne Sturm, der Hochschulmeisterin von 2018 und der Bronzemedaillengewinnerin von den EUSA, der sie erst in der Verlängerung unterlag. Am Ende also ein zufriedenstellender 2. Platz.

Alessa Barber (-57kg) unterlag leider ihrer Gegnerin in ihrem ersten Kampf. Da Ihre Gegnerin leider den kommenden Kampf nicht für sich entscheiden konnte, war dies leider auch das Aus für Alessa.

Timo Günther ging in der Gewichtsklasse -81kg an den Start. In seinem ersten Kampf musste er gegen den Junioren-Europameister von 2017, Tim Gramkov kämpfen. Dieser nutzte eine kleine Unachtsamkeit von Timo aus und brachte die Wertung über die Zeit. In Timos zweitem Kampf erwartete ihn der amtierende Landesmeister aus NRW, Max Baczak. Erneut hielt Timo gut dagegen und musste sich erst kurz vor Ende der Kampfzeit, geschlagen geben.

Lukas Rehschulte kämpfte bis 90kg. In seinem Kampf musste er sich dem späteren Drittplatzierten, Hannes Schneider geschlagen geben und schied somit leider vorzeitig aus.

Josefine Koch (-52kg)  entschied sich am Wettkampfmorgen aufgrund einer, erst kurz zuvor überwunden, Infektionen dafür, nur am zweiten Tag für die Mannschaft zu starten.

Am zweiten Tag waren die Mannschaftskämpfe an der Reihe. Leider konnte die Uni Bielefeld in diesem Jahr nur eine Frauenmannschaft stellen. Jedoch mussten unsere Mädels fast alle in einer höheren Gewichtsklasse starten.

In der ersten Begegnung ging es gegen die Mannschaft von der Uni Rostock. Hier musste sich unsere Mannschaft jedoch leider mit einem 1:4 geschlagen geben.

Im zweiten Kampf ging es dann gegen die WG Gießen. Zunächst sah es für unsere Mädels sehr gut aus. Da die gegnerische Mannschaft die Gewichtsklasse -70kg nicht besetzt hatte, kassierte Lea Wiengarn direkt mal einen Punkt für Bielefeld. Auch in der Gewichtsklasse +70 kg mussten die Gießenerinnen eine deutlich leichtere Kämpferin stellen. Damit konnte auch Maria Schröder diesen Punkt für unsere Mannschaft sicher. Nikita Krieger (-52kg)  musste ihren Kampf leider kampflos an ihre Gegnerin abgeben, da sie sich am Vortag im Finale am Ellenbogen verletzt hat. Auch Josefine Koch (-57kg), die durch ihre Erkrankung noch etwas geschwächt war, gab den Kampf gegen ihre Vereinskollegin leider ab.

Nun musste der Kampf in der Gewichtsklasse -63kg über den Ausgang dieser Begegnung entscheiden. Zunächst schien Alessa Barber mit ihrer deutlich schweren Gegnerin sehr gut mithalten zu können, doch dann müsste sie sich in der Verlängerung doch geschlagen geben. Somit verlor unsere Mannschaft auch die zweite Begegnung mit einem sehr knappen 2:3 Ergebnis.

Alles in allem war es jedoch ein sehr schönes und lehrreiches Wochenende. Alle Kämpfer können sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein und werden im nächsten Jahr bestimmt wieder angreifen.