skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • Medical School OWL

    © Universität Bielefeld

AG 7 Medical Education

„Ziel der ärztlichen Ausbildung sind der Arzt und die Ärztin, der und die wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildet und zur eigenverantwortlichen und selbständigen ärztlichen Berufsausübung, zur Weiterbildung und zu ständiger Fortbildung befähigt sind.“

(§1 Abs 1 der Ärztlichen Approbationsordnung, in der Fassung des Referentenentwurf BMG zur Novelle 2021)

Dafür werden von der AG Medical Education in einem vornehmlich kompetenzorientierten Ansatz zukunftsweisende Lehr- und Lernformen entwickelt, umgesetzt und evaluiert. In diesem Rahmen wird in besonderem Maße der Aufbau innovativer Lehre im Modellstudiengang mitgestaltet.

Konkret werden durch die AG sogenannte Progresstests für das Wissen und Können der Studierenden entwickelt, implementiert und evaluiert. Hier steht die Entwicklung eines Progresstests für praktische Fertigkeiten im Fokus. Die Studierenden können so ein individuelles Feedback zu ihren bisher erworbenen Kompetenzen erhalten. Die Testverfahren unterstützen die Ausformung einer akkuraten Selbsteinschätzung, die für das „Lebenslange Lernen“ von essenzieller Bedeutung ist.

Für die Koordination von interprofessionellen und/oder interdisziplinären Lehrforschungsprojekten soll ein medizindidaktischer Forschungsverbund mit Wissenschaftler*innen anderer Fakultäten der Universität Bielefeld etabliert und verantwortet werden.

Der Leiter der Arbeitsgruppe, Professor Dr. med. Hendrik Friederichs, baut die Arbeitsgruppe auf und forscht zur Ausbildung und Optimierung klinischer Entscheidungskompetenz. Vormals war er Ärztlicher Leiter des Studienhospitals®, dem Simulationszentrum der Medizinischen Fakultät Münster.


back to top