• Prüfungsamt

    © Universität Bielefeld

Prüfungsamt

Aktuelles

Aktueller Hinweis zur Leistungsverbuchung (15.04.2021)

Liebe Studierende,

die Verbuchung der Leistungen aus dem Pflichtfachstudium ist aufgrund einer technischen Umstellung im BIS derzeit nicht möglich. Von Rückfragen hinsichtlich der Verbuchung bittet das Prüfungsamt derzeit abzusehen.

Sobald die technische Umstellung erfolgt ist, werden die Verbuchungen kurzfristig erfolgen.

Die Veröffentlichung der Noten im E-Learning-Bereich stellt keine gleichzeitige Verbuchung der Leistung in der Prüfungsverwaltung dar.

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin Dünemann und Deria Seck

Prüfungsamt der Fakultät für Rechtswissenschaft

Informationen zur Korrektur der SPB-Klausuren (26.03.2021)

Liebe Studierende,

die Korrekturfrist für die SPB-Klausuren endet Mitte April 2021.

Sobald die SPB-Klausuren mit den Ergebnissen im Prüfungsamt vorliegen, werden die betreffenden Veranstaltungen hier aufgeführt.

Wir dürfen Sie daher um ein wenig Geduld bitten und von Rückfragen im Prüfungsamt, wann die Ergebnisse denn vorliegen werden, abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin Dünemann und Deria Seck

Prüfungsamt der Fakultät für Rechtswissenschaft

Termine und Fristen Wiederholungsklausuren

Eine Liste der Wiederholungsklausuren inkl. der Termine finden Sie hier. Die Anmeldefrist endet am 17.3.2021. Teilnahmeberechtigt sind lediglich Studierende, die zur regulären Klausur angemeldet waren und entschuldigt gefehlt haben.

Informationen zu den Open-Book-Klausuren (29.1.2021)

E-Mail vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Dr. Frank Weiler vom 29.1.2021


Liebe Studierende,

nachfolgend finden Sie Informationen und Hinweise zu den Open-Book-Klausuren im Wintersemester 2020/21. Sie sind, soweit sie Regelungen des Prüfungsablaufs darstellen, verbindlich.

1. Allgemeines
Die Klausuren werden über die E-Prüfungsplattform der Universität abgewickelt (https://epruefung.uni-bielefeld.de/). Für jede Klausur gibt es einen eigenen elektronischen Prüfungsraum. Der Zugriff setzt eine fristgerechte Anmeldung zur Klausur voraus. Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich.

2. Aufruf des Prüfungsraums
Der E-Prüfungsraum ist über den Eintrag der jeweiligen Klausur im eKVV erreichbar. Gehen Sie dazu über den eKVV-Eintrag in den Lernraum der Klausur. Im Lernraum finden Sie auf der linken Seite einen Link auf „E-Prüfungen“. Dann wird Ihnen die zur Verfügung stehende Prüfung angezeigt. Wählen Sie diese Prüfung aus und Sie gelangen in den E-Prüfungsraum. Das Verfahren ist näher in einer Kurzanleitung beschrieben, die Sie unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/elearning/anleitungen/ finden.

3. Vorbereitungen
Nehmen Sie die o.g. Kurzanleitung zur Kenntnis und machen Sie sich rechtzeitig vor der Klausur mit dem E-Prüfungsraum vertraut. Loggen Sie sich insbes. schon vorher einmal in den E-Prüfungsraum ein, da die Einrichtung des Zugangs einige Minuten dauern kann. Stellen Sie sicher, dass Sie über die notwendige Software und sonstige technische Ausrüstung verfügen, um ein pdf-Dokument mit einer maximalen Dateigröße von 20 MB zu erstellen. Eine Anleitung zum Erstellen, Komprimieren und Anonymisieren von pdf-Dokumenten finden Sie unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/elearning/anleitungen/.

4. Eigenständigkeitserklärung
Sie müssen im E-Prüfungsraum zunächst die Eigenständigkeitserklärung akzeptieren. Informationen hierzu finden Sie in der o.g. Kurzanleitung. Sie können auf die Klausur nicht zugreifen, wenn Sie diese Erklärung nicht abgeben. Die Eigenständigkeitserklärung kann abgegeben werden, sobald der E-Prüfungsraum online geschaltet wurde.

5. Zugriff auf die Prüfung und Sachverhalt
Mit Beginn des Bearbeitungszeitraums wird der Zugriff auf die Prüfung im E-Prüfungsraum eröffnet; ein vorheriger Zugriff auf die Prüfung selbst ist nicht möglich. Der E-Prüfungsraum kann aber schon vorher aufgerufen werden.

6. Anfertigung der Klausur
Es ist eine Klausur anzufertigen, keine Hausarbeit. Die für Hausarbeiten geltenden Formalia (z.B. Fußnoten, Literaturverzeichnis) sind nicht einzuhalten. Im Übrigen gelten die Bearbeitungshinweise, die von den Prüfer*innen für die jeweilige Klausur erteilt werden. Die Klausur kann mit einem Textverarbeitungsprogramm oder handschriftlich angefertigt werden.

7. Hilfsmittel
Bei der Anfertigung der Klausur ist die Benutzung von Hilfsmitteln (z.B. Lehrbücher o. Kommentare) zulässig. Die Klausur muss jedoch selbstständig ohne Hilfe anderer Personen angefertigt werden. Texte oder Textteile (auch einzelne Sätze, mit Ausnahme von Definitionen) aus anderen Werken (einschl. Urteilen) dürfen weder wörtlich noch dem Sinn nach übernommen werden. Bei allen open-book-Klausuren kann generell und nicht nur im begründeten Einzelfall eine elektronische Überprüfung der eigenen Urheberschaft vorgenommen werden (§ 2 Abs. 5 S. 2 Ordnung zur Bewältigung der durch die Coronavirus SARS-CoV-2-Epidemie an den Betrieb der Universität Bielefeld gestellten Herausforderungen in Studium, Lehre und Prüfungen im Wintersemester 2020/21 i.d.F. v. 18.12.2020 (https://uni-bielefeld.de/themen/pruefungsrecht/coronavirus/Corona-Ordnung-WiSe-20-21-Lesefassung.pdf).

8. Bearbeitungszeit
Die Prüfer*innen legen die Bearbeitungszeit, die bei Pflichtfachklausuren zwischen 90 und 180 Minuten betragen kann, fest. Die so festgelegte Bearbeitungszeit wird für alle Klausuren (mit Ausnahme von Multiple-Choice-Klausuren) um 60 Minuten verlängert, um den technischen Aufwand auszugleichen.

9. Upload der Klausur

Die Klausur muss in einer einzigen pdf-Datei mit einer maximalen Dateigröße von 20 MB im E-Prüfungsraum (nicht im Lernraum der Klausur oder der Veranstaltung) hochgeladen werden. Sie können nicht mehrere pdf-Dateien oder Dateien mit einem anderen Dateiformat hochladen. Laden Sie die Klausur nicht im E-Prüfungsraum unter „Meine Dateien“ hoch. Erläuterungen zum Upload finden Sie in der o.g. Kurzanleitung. Unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/elearning/anleitungen/ finden Sie außerdem eine Anleitung zum Erstellen, Komprimieren und Anonymisieren von pdf-Dateien.
Die Klausur muss bis zum Ablauf der Bearbeitungszeit vollständig hochgeladen werden, d.h. der Uploadvorgang muss innerhalb der Bearbeitungszeit vollständig abgeschlossen werden. Gehen Sie davon aus, dass die Erstellung einer pdf-Datei (insb. bei handschriftlichen Klausuren) und eine etwaige Komprimierung mindestens 20 Minuten in Anspruch nimmt. Bedenken Sie außerdem, dass die Uploadgeschwindigkeit von Ihrer Internetverbindung abhängt. Planen Sie daher mindestens fünf Minuten für den Upload ein. Es gehört zu Ihrer Prüfungsleistung, eine zum Upload geeignete pdf-Datei zu erstellen. 
Mit dem Ablauf der Bearbeitungszeit kann ein bereits laufender Upload nicht mehr abgeschlossen werden kann. Bedenken Sie, dass die Bearbeitungszeit jeweils mit Erreichen der angegebenen Uhrzeit endet (endet z.B. die Bearbeitungszeit um 13 Uhr, muss der Upload um 12:59:59 Uhr vollständig abgeschlossen sein, da um 13:00:00 Uhr die Bearbeitungszeit zu Ende ist und auch technisch kein Upload mehr möglich ist). 
Abgaben in anderer Form (wie Hochladen im Lernraum, Übersendung per E-Mail) werden (vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen) nicht akzeptiert.

10. Verfahren bei technischen Problemen
Wenn technische Probleme aufgetreten sind, die eine rechtzeitige Abgabe im E-Prüfungsraum verhindert haben, muss das folgende Verfahren eingehalten werden.

Sie schicken die Klausur (eine pdf-Datei, andere Formate oder mehrere Dateien werden nicht akzeptiert) innerhalb eines Zeitraums von 15 Minuten nach Ablauf der Bearbeitungszeit per E-Mail an elearning.rewi@uni-bielefeld.de und
Sie legen in dieser E-Mail oder in einer weiteren E-Mail an elearning.rewi@uni-bielefeld.de, die dann bis zu 45 Minuten nach dem Ablauf der Bearbeitungszeit eingegangen sein muss, nachvollziehbar dar, welches technische Problem, das nicht in Ihren Verantwortungsbereich fallen darf (s.u.), Sie daran gehindert hat, die Klausur rechtzeitig hochzuladen. Beschreiben Sie die Situation genau (insb. Fehlermeldungen) und fügen Sie, soweit möglich, Belege bei. Machen Sie, wenn möglich, Screenshots direkt aus Ihrem Betriebssystem heraus (Windows 10: Windows-Logo-Taste + Shift + "S"; Mac: Shift + Command + "3")

Während der Klausuren wird eine Notfall-Hotline bereitgestellt, die Ihnen bei technischen Fragen weiterhilft. Diese erreichen Sie unter folgenden Nummern:

0521-106-6968
0521-106-12778
0521-106-12779
0521-106-67649

Achtung: Die Einhaltung dieses Verfahrens bedeutet nicht, dass die Klausur akzeptiert wird. Sie ist lediglich Voraussetzung dafür, dass überhaupt darüber entschieden wird, ob die Klausur noch angenommen wird. Diese Entscheidung trifft der Prüfer/die Prüferin, die Ihnen eine Nachricht zukommen lassen. Wann Sie diese erhalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bitte sehen Sie von etwaigen Nachfragen (sowohl bei Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin als auch beim E-Learning-Team) ab.

Die Klausur wird – sofern das o.g. Verfahren eingehalten wurde – nur akzeptiert, wenn das technische Problem nicht in Ihren Verantwortungsbereich fällt. Technische Probleme, die in Ihren Verantwortungsbereich fallen und damit unter keinen Umständen zu einer Berücksichtigung Ihrer Klausur führen, sind z.B. (aber nicht nur) in den folgenden Fällen gegeben:

Versuch, eine Datei in einem anderen Format als pdf hochzuladen (andere Formate akzeptiert die Software nicht).
Versuch, mehrere pdf-Dateien hochzuladen (die Klausur ist als eine einzelne pdf-Datei hochzuladen, mehrere Dateien akzeptiert die Software nicht).
Umwandlung der Klausur in einige einzige pdf-Datei oder Zusammenfügen von mehreren pdf-Dateien in eine pdf-Datei ist nicht gelungen (gleich aus welchem Grund).
Komprimierung der pdf-Datei auf höchstens 20 MB ist nicht gelungen.
Klausur konnte wegen Druckerproblemen nicht rechtzeitig ausgedruckt oder wegen Problemen mit einem Scanner oder einer Kamera nicht eingescannt bzw. abfotografiert werden.
Klausur wurde in den Lernraum statt den E-Prüfungsraum hochgeladen oder Klausur wurde im E-Prüfungsraum unter „Meine Dateien“ hochgeladen.
Rechtzeitiger Upload scheiterte wegen eines Problems des eigenen Netzwerkzugangs.
Rechnerabsturz während der Bearbeitungszeit.

Wenn Sie versuchen, durch falsche Angaben oder gefälschte Belege eine Annahme der Klausur nach Ablauf der Bearbeitungszeit zu erreichen, kann dies als Täuschungsversuch gewertet und die Klausur mit ungenügend (0 Punkte) bewertet werden. Sämtliche Aktivitäten im E-Prüfungsraum werden in einer Log-Datei aufgezeichnet und können bei der Beurteilung, ob eine verspätet abgegebene Klausur noch angenommen wird oder ob ein Täuschungsversuch vorliegt, herangezogen werden. Ich weise darauf hin, dass Studierende nach § 63 Abs. 5 S. 6 Hochschulgesetz NRW im Fall eines mehrfachen oder sonstigen schwerwiegenden Täuschungsversuchs exmatrikuliert werden können. Von dieser Möglichkeit hat die Universität in der Vergangenheit auch bei Studierenden der Rechtswissenschaft bereits mehrfach Gebrauch gemacht.

11. Support
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an das E-Learning-Team der Fakultät (elearning.rewi@uni-bielefeld.de). Anleitungen stehen unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/elearning/anleitungen/ zur Verfügung.

Während der Klausuren wird zudem eine Notfall-Hotline bereitgestellt, die Ihnen bei technischen Fragen weiterhilft. Diese erreichen Sie unter folgenden Nummern:

0521-106-6968
0521-106-12778
0521-106-12779
0521-106-67649

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei den Klausuren!

Herzliche Grüße
Frank Weiler
Vorsitzender des Prüfungsausschusse

 

E-Mail vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Dr. Frank Weiler vom 26.1.2021

Liebe Studierende,

die Fakultät hat heute vor dem Hintergrund der aktuellen Situation beschlossen, die Bearbeitungszeit für die Hausarbeiten im Schwerpunktbereich von vier auf acht Wochen zu verlängern. Damit endet die Bearbeitungszeit am Montag, 19.4.2021. Der Ausgabetag (22.2.2021) bleibt unverändert.

Die Verlängerung erfolgt, weil sich die Universität zumindest bis zum 14. März 2021 im "reduzierten Basisbetrieb" befindet. In dieser Zeit ist die Bibliothek nur noch für die Ausleihe und Rückgabe von Büchern geöffnet, eine Nutzung der Arbeitsplätze ist jedoch nicht möglich. Aufgrund dieser Bedingungen, die schlechter sind als bei der letzten Schwerpunktbereichshausarbeit, hält die Fakultät eine Verlängerung auf acht Wochen für angemessen.

Derzeit und voraussichtlich auch während der Bearbeitungszeit der Hausarbeiten können Sie präsente Werke (mit Ausnahme von Zeitschriftenbänden und Loseblattwerken) eine Woche ausleihen. Zeitschriften und Loseblattwerke können, soweit sie nicht ohnehin online verfügbar sind, mit dem Literaturbestellungsformular bestellt und dann in der Bibliothek auszugsweise mit dem Handy oder den Scannern und Kopierern in der Bibliothek vervielfältigt werden.

Herzliche Grüße
Frank Weiler
Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Anmeldung zu Hausarbeiten im Schwerpunktbereich

E-Mail vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Dr. Frank Weiler vom 9.1.2021

Liebe Studierende,

am Montag, 11.1.2021 beginnt die Frist für die Anmeldungen zu den Hausarbeiten im Schwerpunktbereich. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Informationen.

Anmeldung:

  • Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.
  • Die Anmeldung erfolgt im ekvv durch Aufnahme der Hausarbeit (nicht der Veranstaltung) in den Stundenplan. Zuvor müssen Sie sich in das ekvv einloggen. Die entsprechenden Einträge werden im Laufe des 11.1.2021 online gestellt. 
  • Melden Sie sich für drei verschiedene Hausarbeiten an. Bitte nehmen Sie eine Priorisierung vor (s. https://www.uni-bielefeld.de/themen/campus-support/ekvv/ekvv-fur-studierende/stundenplan/#comp_00005f6bfda5_000000058a_2dc5). Wenn Sie sich für weniger als drei Hausarbeiten anmelden und nicht genügend Themen bei den von Ihnen gewählten Hausarbeiten zur Verfügung stehen, können Sie im dann durchzuführenden Losverfahren nicht berücksichtigt werden. Das kann dazu führen, dass Sie kein Thema erhalten.
  • Wählen Sie ausschließlich Hausarbeiten, die zu dem Schwerpunktbereich gehören, den Sie absolvieren wollen bzw. zu dem Sie angemeldet sind. Wenn Sie sich bislang noch nicht für einen Schwerpunktbereich angemeldet haben, liegt in der Anmeldung für eine Hausarbeit zugleich eine Anmeldung für den Schwerpunkt. Eine gesonderte Anmeldung für den Schwerpunkt ist weder möglich noch erforderlich.
  • Wählen Sie ausschließlich Hausarbeiten aus einem Schwerpunktbereich.
  • Beachten Sie bei Ihrer Wahl, dass es Hausarbeiten mit und ohne mündliche Prüfung gibt.
  • Voraussetzung für die Anmeldung ist das Bestehen der Zwischenprüfung spätestens bis zum Ende der Anmeldefrist. Die Schlüsselqualifikation ist keine Voraussetzung für die Anmeldung zu Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich, aber für die Erteilung des Schwerpunktbereichszeugnisses (§ 58 Abs. 3 S. 5 StudPrO 2020).
  • Die Anmeldefrist endet am 25.1.2021, 24 Uhr.
  • Das Hausarbeitsangebot für das Wintersemester 2020/21 finden Sie auch unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/pruefungsamt/termine_fristen/SPB_HA-Angebote_20202.pdf und dasjenige für das Sommersemester 2021 unter https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/rechtswissenschaft/fakultaet/pruefungsamt/termine_fristen/SPB_HA-Angebote_schon_fuer_20211.pdf.

Abmeldung:

  • Eine Abmeldung von der Hausarbeit ist in diesem Semester gem. § 2 Abs. 10 S. 1 Corona-Ordnung der Universität Bielefeld (https://uni-bielefeld.de/themen/pruefungsrecht/coronavirus/Corona-Ordnung-WiSe-20-21-Lesefassung.pdf) bis zum Beginn der Prüfung möglich. Bei Hausarbeiten gilt als Beginn der Prüfung der Zeitpunkt der Versendung des Themas. Die Versendung wird am 22.2.2021 stattfinden.
  • Bis zum Ablauf der Anmeldefrist (25.1.2021) erfolgt die Abmeldung, indem Sie die gewählten Hausarbeiten im ekvv wieder aus Ihren Stundenplan nehmen.
  • Nach dem Ablauf der Anmeldefrist ist eine Abmeldung nur noch per E-Mail an das Prüfungsamt (pruefungsamt.rewi@uni-bielefeld.de) möglich. Sie müssen die E-Mail von Ihrer uni-bielefeld.de-Adressen senden, um eine hinreichende Identifikation zu ermöglichen. Als Betreff verwenden Sie "Abmeldung SPB-Hausarbeit".

Weiteres Verfahren:

  • Nach Ablauf der Anmeldefrist und Durchführung des Verteilungsverfahrens erhalten Sie per E-Mail an die im ekvv angegebene E-Mail-Adresse eine Mitteilung, zu welcher Hausarbeit Sie zugelassen wurden.
  • Wenn für eine Hausarbeit mehr Anmeldungen eingegangen sind als Themen zur Verfügung stehen, erfolgt eine Verteilung im Losverfahren (§ 54 III 3 StudPrO 2020).
  • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen, besonders stark nachgefragten Schwerpunktbereichen die Zahl der Anmeldungen höher ist als die Gesamtzahl der für diesen Schwerpunktbereich angebotenen Hausarbeiten. In diesem Fall kann es sein, dass Sie trotz Anmeldung für drei verschiedene Hausarbeiten kein Thema erhalten. Wenn diese Situation eintritt, wird das Prüfungsamt bei der Vergabe zunächst Studierende berücksichtigen, die im Sommersemester 2020 bereits kein Thema erhalten haben. Sodann erfolgt eine weitere Verteilung an Studierende, die bereits eine Prüfungsleistung im Sommersemester 2020 erbracht haben, sich also im zweiten Schwerpunktsemester befinden. Erst danach werden Studierende, die sich erstmals im Wintersemester 2020/21 zu einer Prüfungsleistung angemeldet haben, berücksichtigt.
  • Am Tag der Ausgabe der Hausarbeiten (22.2.2021) erhalten Sie das Thema Ihrer Hausarbeit per E-Mail an die im ekvv angegebene E-Mail-Adresse.
  • Informationen zur elektronische Abgabe der Hausarbeit erhalten Sie spätestens mit der Ausgabe des Themas.

Bearbeitungszeit:
Die Fakultätskonferenz hat am 9.12.2020 entschieden, dass die Bearbeitungszeit vier Wochen beträgt (bis zum 22.3.2021). Ob angesichts der mittlerweile veränderten Situation eine Verlängerung vorgenommen wird, wird demnächst entschieden.

Herzliche Grüße
Frank Weiler
Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Prüfungen Pflichtfachstudium im Wintersemester

E-Mail vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Dr. Frank Weiler vom 02.12.2020

Liebe Studierende,

für die Prüfungen im Pflichtfachstudium im Wintersemester 2020/21 gelten folgende Termine:

  • 14.12.2020 bis 11.1.2021: Anmeldung zu den Klausuren
  • 8.2.2021 bis 19.2.2021: Klausuren
  • 15.2.2021: Ausgabe der Hausarbeiten
  • Bis 12.4.2021: Abgabe der Hausarbeiten

 

Informationen zu den Klausuren:

  • Für alle Studierenden ist eine Anmeldung für die Klausuren zwingend erforderlich. Das gilt in diesem Semester aus zwingenden organisatorischen Gründen auch für Studierende in einem Bachelor-Studiengang.
  • Die Anmeldung erfolgt im ekvv durch Aufnahme der Klausur (nicht der Veranstaltung) in den Stundenplan. Die entsprechenden ekvv-Einträge werden spätestens mit Beginn der Anmeldefrist vorhanden sein.
  • Eine Abmeldung muss nach § 38 Abs. 2 StudPrO bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin erfolgen. Nach § 2 Abs. 10 S. 1, 2 Corona-Ordnung der Universität (https://uni-bielefeld.de/themen/pruefungsrecht/coronavirus/Jg49-13.pdf) ist eine Abmeldung jedoch jederzeit bis zum Beginn der Prüfung möglich, wobei schon der Nichtantritt zur Prüfung als Abmeldung gewertet wird.
  • Über die Art und Weise, in der die Klausuren durchgeführt werden, entscheidet die Fakultätskonferenz am 9.12.2020. Sie erhalten dann kurzfristig Informationen hierzu.

 

Informationen zu den Hausarbeiten:

  • Für die Hausarbeiten ist keine Anmeldung erforderlich.
  • Über die Art und Weise, in der die Hausarbeiten durchgeführt werden, entscheidet die Fakultätskonferenz am 9.12.2020. Sie erhalten dann kurzfristig Informationen hierzu.
  • Die Bearbeitungsfrist beträgt gem. § 44 Abs. 1 StudPrO 2020 acht Wochen und endet am 12.4.2021. Informationen zur (voraussichtlich elektronischen) Abgabe der Hausarbeit erhalten Sie rechtzeitig.

 

Informationen zur Versuchszählung:
Nach § 9 Abs. 9 S. 1 Corona-Ordnung der Universität gelten Prüfungen, die im Wintersemester 2020/2021 abgelegt und nicht bestanden werden, als nicht unternommen; sie fließen daher auch nicht in die Versuchszählung gem. § 41 Abs. 2 StudPrO ein. Zur Geltung der Corona-Ordnung über den 31.12.2020 hinaus gilt das oben Gesagte. Sie erhalten rechtzeitig vor den Klausuren aktuelle Informationen hinsichtlich der Versuchszählung.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen dieser E-Mail ausschließlich für die Prüfungen im Pflichtfachstudium gelten. Hinsichtlich der Prüfungen im Schwerpunktbereichsstudium verweise ich auf meine E-Mail vom 23.11.2020.

 

Herzliche Grüße
Frank Weiler
Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Termine und Anmeldung Schwerpunktbereichsprüfungen

E-Mail vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Dr. Frank Weiler vom 23.11.2020

Liebe Studierende,

für die Schwerpunktbereichsprüfungen im Wintersemester 2020/21 gelten folgende Termine:

  • Bis 14.12.2020: Anmeldung für Klausuren.
  • 11.1.2021 bis 25.1.2021: Anmeldung für Hausarbeiten.
  • 1.2.2021 bis 13.2.2021 (voraussichtlich): Klausuren in Präsenz; die einzelnen Klausurtermine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
  • 22.2.2021: Ausgabe der Hausarbeitsthemen.

Informationen zur Klausuranmeldung:

  • Die Anmeldung zu den Klausuren erfolgt über das ekvv, indem Sie die Klausur(en), die Sie schreiben möchten, in Ihren Stundenplan aufnehmen. Zuvor müssen Sie sich in das ekvv einloggen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie sich nur für Klausuren anmelden, die zu dem Schwerpunktbereich gehören, den Sie absolvieren wollen bzw. zu dem Sie angemeldet sind.
  • Wenn Sie noch nicht für einen Schwerpunktbereich angemeldet sind, liegt in der Anmeldung für eine Klausur (oder Hausarbeit) zugleich die Anmeldung für den Schwerpunkt. Eine gesonderte Anmeldung für den Schwerpunkt ist weder möglich noch erforderlich.
  • Voraussetzung für die Anmeldung ist das Bestehen der Zwischenprüfung spätestens bis zum Ende der Anmeldefrist. Die Schlüsselqualifikation ist keine Voraussetzung für die Anmeldung zu Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich, aber für die Erteilung des Schwerpunktbereichszeugnisses (§ 58 Abs. 3 S. 5 StudPrO 2020).

Hinweise zur Klausuranmeldung für Studierende, die am 1.4.2020 bereits zum Schwerpunktbereichsstudium zugelassen waren:

  • Wenn Sie gegenüber dem Prüfungsausschuss gem. § 66 Abs. 5 S. 3 StudPrO auf die Inanspruchnahme der Übergangsvorschriften verzichtet haben, müssen Sie in allen Schwerpunktbereichen aus den Klausuren nach neuen Recht wählen.
  • Wenn Sie nicht auf die Inanspruchnahme der Übergangsvorschriften verzichtet haben, müssen Sie in den SPBs 1, 2, 3, 4, 5, 7 und 8 die Klausuren nach der StudPrO 2012 wählen.
  • Der Verzicht auf die Übergangsvorschriften kann nach wie vor durch unwiderrufliche Erklärung gegenüber dem Prüfungsausschuss erfolgen.

Abmeldung von einer SPB-Klausur

  • Eine Abmeldung von einer SPB-Klausur ist nur bis eine Woche vor dem Klausurtermin möglich; die großzügigere Regelung der Corona-Ordnung der Universität (https://verkuendungsblatt.uni-bielefeld.de/2/1/10/P000003606.pdf) gilt nach deren § 2 Abs. 10 S. 4 nicht für die Schwerpunktbereichsklausuren.
  • Die Abmeldung erfolgt elektronisch, indem Sie die Klausur wieder aus Ihrem Stundenplan nehmen.

Anmeldung zur SPB-Hausarbeit

  • Zur Anmeldung zu einer SPB-Hausarbeit erhalten Sie zu gegebener Zeit die erforderlichen Informationen.
  • Über die Frage, ob die Bearbeitungszeit verlängert wird, entscheidet die Fakultätskonferenz voraussichtlich am 9.12.2020.

Vorsorglich weise ich darauf hin, dass die Regelung der Corona-Ordnung, wonach im Wintersemester 2020/21 abgelegte und nicht bestandene Prüfungen als nicht unternommen gelten (§ 2 Abs. 9 S. 1), für die Schwerpunktbereichsklausuren nicht gilt (§ 2 Abs. 9 S. 2).

Herzliche Grüße
Frank Weiler
Vorsitzender des Prüfungsausschusses