• Bewerbung

    © Universität Bielefeld

Das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV)

An zahlreichen Hochschulen bestehen Zulassungsbeschränkungen für bestimmte Studiengänge. Des Öfteren bewerben sich daher Studieninteressierte für mehrere Studiengänge an verschiedenen Studienorten. Demzufolge erhalten diese häufig mehrere Zulassungsangebote, die eine Zeit lang Studienplätze blockieren und Nachrückverfahren erforderlich machen können.

Das Dialogorientierte Serviceverfahren unterstützt die Hochschulen bei ihren Zulassungsverfahren durch einen Abgleich der Zulassungsangebote. Dieses verhindert mit Hilfe eines internetbasierten Datenabgleichs, dass eine Bewerberin oder ein Bewerber mehrere Zulassungen erhält. Lediglich für den bestmöglichen Studienwunsch auf der Prioritätenliste wird eine Zulassung ausgesprochen. Die Studienplätze hinsichtlich der nachrangig genannten Studienwünsche können unverzüglich an weitere Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden. Quelle: hochschulstart.de

Alle weiteren Informationen zur Bewerbung und dem Ablauf des DoSV erhalten Sie auch auf den Seiten von hochschulstart.de.

Wie bereite ich mich vor?

Es ist hilfreich, wenn Sie die nötigen Unterlagen zur Hand haben, um z.B. Zensuren oder Zeiträume anzugeben. Halten Sie daher (Abitur-)Zeugnis, Daten zum Zivildienst oder FSJ und z.B. Unterlagen zu Ihrer Berufsausbildung bereit. Zudem benötigen Sie ein pdf-Programm (z.B. Adobe Acrobat) sowie einen Drucker, um die Bewerbungsunterlagen im Anschluss per Post an die Hochschule zu schicken. Diese ist jedoch nur in bestimmten Fällen notwendig, bspw. wenn Sie einen Sonderantrag stellen.

Schritt 1: Registrieren Sie sich bei hochschulstart.de

Registrieren Sie sich am besten zuerst bei der zentralen Koordinationsstelle (Stiftung für Hochschulzulassung) auf hochschulstart.de.
Vorteil: Ihre persönlichen Angaben werden später bei den Studienbewerbungen automatisch übernommen. Sie erhalten dort Ihre Bewerberidentifikationsnummer (BID) und die dazugehörige Bewerber-Autorisierungsnummer (BAN). Diese Nummern müssen Sie im Anschluss bei der Bewerbung angeben - das System kann Sie so identifizieren und Ihre Wünsche zentral abgleichen. Auf hochschulstart.de können Sie den Fortschritt aller Bewerbungen verfolgen.
Hinweis: Notieren Sie sich BID und BAN! Sie benötigen sie, um sich auf hochschulstart.de einzuloggen und bei Ihren Bewerbungen.

Schritt 2: Registrieren Sie sich an der Universität Bielefeld

Auf hochschulstart.de erfahren Sie grundsätzlich, welche weiteren Hochschulen mit welchen Studiengängen am Verfahren teilnimmt. Während der Registrierung wird ein Teil Ihrer Personen- und Kontaktdaten automatisch aus Ihrer Registrierung bei hochschulstart.de übernommen. Zur Bestätigung erhalten Sie eine E-Mail.

Schritt 3: Bewerbung an der Universität Bielefeld

Sie werden von einem Assistenten durch die Bewerbung geleitet. Alle Pflichtangaben sind durch ein Sternchen (*) gekennzeichnet. Hilfe zu einzelnen Eingabefeldern erhalten Sie durch Klick auf das „Info“-Icon. Sollten Sie trotzdem technische oder fachliche Fragen haben, wenden Sie sich an die unter „Hilfe und Support“ angegebenen Stellen. Den Bewerbungsantrag können Sie jederzeit unterbrechen und später wieder aufnehmen, wenn Sie z.B. Angaben nachrecherchieren müssen. Ihre bisherigen Angaben bleiben erhalten.
Zur Bewerbung gehören neben der Angabe des Wunschstudiengangs auch Ihre Daten zur Hochschulzugangsberechtigung (kurz HZB, in der Regel Abitur) und ggf. Angaben zu geleisteten Diensten, Berufsausbildungen oder weitere Anträge, z.B. auf außergewöhnliche Härte. Informationen dazu erhalten Sie bei der zentralen Studienberatung (ZSB) oder im Studierendensekretariat.

Sie können den Antrag und die dazugehörenden Angaben nur ändern, bevor Sie ihn durch Klick auf „Antrag stellen“ endgültig abgeben. Danach können Änderungen nur nach Zurückziehen des Antrags vorgenommen werden und der Antrag wird solange von der Universität Bielefeld nicht bearbeitet, bis er wieder neu gestellt wird.

Schritt 4: Bewerbung an der Universität Bielefeld

Über die Funktion „Kontrollblatt drucken“ können Sie alle Ihre eingegebenen Daten kontrollieren. Drucken Sie anschließend über „Anschreiben und abzugebende Unterlagen“ die schriftliche Version Ihrer Bewerbung aus. Dort finden Sie auch Angaben dazu, ob Sie weitere Dokumente schriftlich einreichen müssen.

Den Überblick über den Stand der einzelnen Bewerbungen erhalten Sie über Ihr Bewerbungs-Portal und gesammelt auf hochschulstart.de. Beachten Sie, dass Änderungen auf der zentralen Seite hochschulstart.de ggf. zeitverzögert angezeigt werden.

Bewerbung von Studienanfängerinnen und Studienanfängern bei der Stiftung für Hochschulzulassung - hochschulstart.de

Welche Studiengänge an der Universität Bielefeld im Wintersemester und welche im Sommersemester über hochschulstart.de vergeben werden, entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:

Studienbeginn

Studiengang (Abschluss: Staatsexamen oder 1-Fach Bachelor)

Wintersemester
Bewerbungseingang bis spätestens
15.07. des aktuellen Jahres
(Ausschlussfrist)
Sommersemester
(Bewerbungseingang bis spätestens
15.01. des folgenden Jahres
(Ausschlussfrist)

Bewerbungs- und Statusportal

Bewerbungen für Studiengänge, die über hochschulstart.de vergeben werden - auch bei der Zulassung als Zweithörer*in/Nebenhörer*in - sind zu richten über das Bewerbungs- und Statusportal.

Wichtig: Wer eine Zulassung erhalten hat, muss sich innerhalb der im Zulassungsbescheid genannten Frist bei der Universität Bielefeld einschreiben (Ausschlussfrist; Eingang bei der Universität Bielefeld).

Wird diese Frist überschritten, so wird der Zulassungsbescheid gegenstandslos.


Häufig gestellte Fragen

Muss ich nach der Bewerbung auf hochschulstart.de meine Unterlagen an die Universität Bielefeld senden?

In der Regel müssen nach Abesenden der Bewerbung auf hochschulstart.de keine weiteren Bewerbungsunterlagen zugesandt werden.

Ergänzende Unterlagen müssen bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist postalisch nur dann übersandt werden:

  • wenn die bevorzugte Zulassung beantragt wurde (mit einer Kopie des alten Zulassungsbescheides und einer Dienstbescheinigung bzw. eines Nachweises über das Ableisten des Dienstes),
  • bei einer Bewerbung für ein Zweitstudium (mit beglaubigter Kopie des Abschlusszeugnisses des Erststudiums und schriftlicher Begründung (Motivationsschreiben des Zweitstudienwunsches),
  • wenn ein Nachteilsausgleich auf Verbesserung der Durchschnittsnote beantragt wurde (mit schulpsychologischem Gutachten der Schule, aus dem deutlich hervor geht, auf welche Note oder um wieviele Semester eine Verbesserung berücksichtigt werden soll),
  • wenn ein Nachteilsausgleich auf Verbesserung der Wartezeit beantragt wurde (Kopie der Hochschulzugangsberechtigung, woraus hervorgeht, dass diese auf dem 2. Bildungsweg und vor dem 16.07.2007 erlangt wurde).
  • wenn ein Härtefallantrag gestellt wurde (mit geeigneten Nachweisen zur Begründung des Härtefallantrags [z. B. ärztl. Attest]),
  • wenn Sie zu Vorlesungsbeginn noch minderjährig sind und zusammen mit Ihren Eltern in der Stadt Bielefeld oder den Kreisen Lippe, Herford, Gütersloh leben (mit einer Kopie dieser Meldebescheinigung)

Näheres zu den Anträgen findest du unter 2. Sonderanträge.

Meine Bewerbung ist derzeit im Status "Zulassungsangebot aktuell nicht möglich". Wurde ich nun abgelehnt oder kann ich noch ein Zulassungsangebot erhalten?

Der Status "Zulassungsangebot aktuell nicht möglich" bedeutet, dass Ihnen von Seiten der Uni Bielefeld derzeit kein/e Zulassungsangebot/e erteilt werden konnte/n. Es handelt sich hierbei um einen vorübergehenden Status und nicht um eine endgültige Ablehnung, sodass sich der Status Ihrer Bewerbung noch zu Ihren Gunsten ändern kann. Eine Übersicht über die einzelnen Bewerbungsstatus finden Sie hier.