• Campus-Support

    Panopto

    © Universität Bielefeld

Hilfe und Support

Support-Icon

E-Mail: til-team@uni-bielefeld.de
Tel.:
(0521) 106 12063
Raum: V7-155 (z.Zt. nicht besetzt)

Aufgrund vermehrter Anfragen zum Beginn des Lehrbetriebs verzögert sich die Bearbeitung aktuell. Bitte senden Sie uns ihr Anliegen möglichst per E-Mail.

PowerPoint aufzeichnen

Zum Einstieg in Panopto empfehlen wir, sich zunächst mit der Aufzeichnung von Bildschirm (und Webcam) vertraut zu machen. So werden natürlich auch gezeigte Präsentationsfolien mit aufgezeichnet. Für Nutzer*innen, die hauptsächlich mit Folien arbeiten und zur Präsentation Microsoft PowerPoint nutzen, kann aber auch ein Blick auf Panoptos "PowerPoint-Aufnahme" lohnenswert sein. Folgend sind die Vor- und Nachteile dieser Aufzeichnungsart aufgeführt:

Vorteile der "PowerPoint-Aufnahme"

  • Die Inhalte sind in der Aufzeichnung direkt als austauschbare Folien verfügbar (siehe Anleitungen zum Panopto-Editor)
  • Folientexte werden automatisch für die Panopto-Suchfunktion verwendet
  • Anhand der Folien-Überschriften werden automatisch Einträge in das Inhaltverszeichnis der Aufzeichnung eingefügt
  • Über die Folienspur können Zuschauer*innen direkt zur entsprechenden Folie springen
  • Sicherheit, dass ausschließlich PowerPoint aufgezeichnet wird und keine anderen Inhalte
  • Bei Start der Aufzeichnung kann automatisch der Präsentationsmodus gestartet werden

Nachteile der "PowerPoint-Aufnahme"

  • Unterstützt nur Wiedergabe von .ppt(x)-Dateien mit Microsoft PowerPoint (keine .pdfs oder andere Formate)
  • Laserpointerfunktion, Stifteingaben, etc. werden NICHT mit aufgezeichnet
  • Spontanes Aufzeichnen von anderen Bildschirminhalten nicht möglich (es sei denn, der Bildschirm wird zeitgleich mit aufgezeichnet)

Die Funktion eignet sich hauptsächlich dann, wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation ohne Markierungen, o.ä. aufzeichnen wollen oder sichergehen möchten, dass nichts anderes von Ihrem Bildschirm zu sehen ist. Um die Vorteile dennoch nutzen zu können, ist auch eine Aufnahme von Bildschirm und PowerPoint-Folien gleichzeitig möglich - später im Editor können die Inhalte dann "zurechtgeschnitten" werden, was natürlich etwas mehr Aufwand bedeutet.

Anleitung zur "PowerPoint-Aufnahme" mit Panopto

Screenshot von Panopto Rekorder mit ausgewählter "PowerPoint-Aufzeichnung"
Klicken zum Vergrößern

1) Öffnen Sie den Panopto Recorder und nehmen Sie wie üblich alle Einstellungen vor. Wählen Sie bei "Sekundäre Quellen" die Option "Power-Point-Aufnahme". Über das Vorschaufenster können Sie nun eine PowerPoint-Präsentation öffnen - alternativ können Sie auch einfach eine Präsentation in PowerPoint öffnen.

Screenshot vom Panopto Recorder vor Präsentationsstart
Klicken zum Vergrößern

2) Nachdem PowerPoint mit der gewünschten Präsentation geöffnet wurde, kann im Vorschaufenster die Option "Mit der Präsentation beginnen, wenn die Aufnahme beginn" aktiviert werden. Dann startet automatisch der Präsentationsmodus, sobald die Aufzeichnung gestartet wird.

Die Aufzeichnung kann nun wie üblich gestartet und durchgeführt werden. Zu bedenken ist, dass ausschließlich die PowerPoint-Folien aufgezeichnet werden und keine anderen Bildschirminhalte, die Laserpointerfunktion oder Stifteingaben. Das gilt natürlich nicht, wenn zusätzlich eine Bildschirmaufnahme als "Sekundäre Quelle" ausgewählt wurde.

3) Nach dem Beenden der Präsentation können Sie auch die Aufzeichnung in Panopto beenden. Der Bildschirminhalt wird dabei nicht aufgezeichnet (es sei denn, er ist zusätzlich als sekundäre Quelle ausgewählt).

Die Aufzeichnung wird jetzt direkt zu Panopto hochgeladen (bei einer Offline-Aufzeichnung natürlich erst dann, wenn wieder eine Verbindung verfügbar ist).

Screenshot von Panopto-Aufzeichnung mit von Folien generierten Inhaltsmarkern
Klicken zum Vergrößern

4) In der Panopto-Plattform können wir uns nun die Aufzeichnung ansehen. Aus den Folientiteln wurden automatisch Einträge im Inhaltsverzeichnis erstellt und die einzelnen Folienwechsel wurden als "Sprungmarken" in der unteren Folienspur eingefügt. Diese Inhalte lassen sich natürlich im Panopto-Editor noch bearbeiten und/oder entfernen.